Schüler werden über psychische Erkrankungen aufgeklärt

Kampagne Gegen den Unsinn beim Wahnsinn

St.Pölten (NLK) - Die niederösterreichischen Schüler ab 16 Jahren der Allgemein- und Berufsbildenden Höheren Schulen sowie der Berufsschulen sollen in den nächsten Wochen im Rahmen der Kampagne "Gegen den Unsinn beim Wahnsinn" über psychische Erkrankungen aufgeklärt werden. Die Initiative wird vom NÖGUS Soziales und dem Selbsthilfeverein HPE-Österreich in Form eines zweitägigen Seminares durchgeführt. "Jeder fünfte Österreicher ist einmal in seinem Leben von einer psychischen Erkrankung betroffen. Trotzdem stoßen viele Betroffene eher auf Vorurteile als auf Verständnis", gibt Dr. Bernhard Rupp, Geschäftsführer des NÖGUS Soziales zu bedenken. Die Jugendlichen hätten so die Möglichkeit, sich intensiv mit psychischen Krankheiten auseinanderzusetzen. Außerdem würden die Seminare die Lehrpläne ergänzen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK