Aviso: PG "EU-Ostförderprogramme PHARE und TACIS"

Wien (PWK) - Die EU-Förderprogramme PHARE und TACIS, die auf die wirtschaftliche Förderung der Länder Mittel- und Osteuropas ausgerichtet sind, werden von österreichischen Firmen aktiv genutzt. Vor allem PHARE erhält durch die EU-Erweiterung besondere Bedeutung:
Das EU-Programm ist nämlich ein wichtiges Instrument für die Förderung der EU-Reife der Beitrittskandidaten. ****

Über die Beteiligung der österreichischen Wirtschaft an PHARE und anderen EU-Ostförderprogrammen informiert der Leiter der Abteilung für Integration und Handelspolitik der Wirtschaftskammer Österreich, Dr. Walter Ertl, bei einem PRESSEGESPRÄCH.

Der WKÖ-Referent für EU-Drittstaatenförderung, Mag. Gregor Leitner, präsentiert eine neue Broschüre zu dem Thema.

Das Pressegespräch findet amMontag, 19. April 1999 um 10:00 Uhr in der Wirtschaftskammer Österreich, 1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63, Saal 3 statt. Das Thema der Veranstaltung heißt "Die EU-Ostförderprogramme PHARE und TACIS - eine Bilanz aus Sicht der österreichischen Wirtschaft".
(Schluß) Bl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/01