ots Ad hoc-Service: Deutsche Telekom AG <DE0005557003>

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Bonn (ots Ad hoc-Service)

- Deutsche Telekom legt Jahresabschluß 1998 vor und gibt Indikation für 1. Quartal 1999 bekannt Zweiter Börsengang beschlossen

Die Deutsche Telekom hat im Geschäftsjahr 1998 eine Steigerung des Konzern- Überschusses um rund 33 Prozent von 3,3 Milliarden DM auf 4,4 Milliarden DM erzielt. Das mit der Vorlage des Jahresabschlusses heute in Bonn bekanntgegebene Ergebniswachstum liegt damit noch leicht über der am 19. Januar 1999 in einem ersten vorläufigen Überblick bekanntgegebenen Steigerung um 27 Prozent auf 4,2 Milliarden DM.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 1999 hat die Deutsche Telekom nach vorläufigen Berechnungen trotz des im Vergleich zum Vorjahr wesentlich intensiveren Wettbewerbsumfeldes und der 1998 erst zum 1. März wirksam gewordenen Preissenkungen den Konzernüberschuß mit 1,04 Milliarden DM gehalten. Darin spiegelt sich auch positiv eine Verlängerung der Abschreibungsdauer, mit deren Hilfe eine internationale Vergleichbarkeit mit anderen Unternehmen der Branche erreicht wird. Der Umsatz ist im Vorjahresvergleich um 1,2 Milliarden DM auf 16,1 Milliarden DM zurückgegangen. Der Rückgang konzentrierte sich im wesentlichen auf Verbindungsentgelte im Fern- und Auslandsbereich. Demgegenüber stehen Kosteneinsparungen von rund 600 Millionen DM und eine Verbesserung des Beteiligungsergebnisses von rund 250 Millionen DM.

Die Deutsche Telekom hat am 19. Januar 1999 bekanntgegeben, daß sie aufgrund potentieller Investitionsmöglichkeiten auf dem internationalen Telekommunikationsmarkt ihren künftigen Kapitalbedarf und auch die Möglichkeit eines zweiten Börsenganges prüft.

Diese Prüfung ist inzwischen abgeschlossen worden. Als Ergebnis hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates am Abend des 14. April 1999 beschlossen, eine Kapitalerhöhung durchzuführen.

Mit Hilfe dieser Kapitalerhöhung soll die Strategie des Vorstandes der Deutschen Telekom, die führende Position des Unternehmens in der sich in Europa und weltweit rasch wandelnden Telekommunikationsbranche zu stärken, finanziell unterlegt werden.

Die Emission wird voraussichtlich noch vor dem Sommer 1999 durchgeführt.

Die Deutsche Telekom AG verfügt gemäß Satzung noch über ein Genehmigtes Kapital von 286,3 Millionen Stückaktien, dessen Inanspruchnahme bis zum Jahresende 1999 möglich ist. In welchem Umfang dieses Genehmigte Kapital im Rahmen des zweiten Börsenganges, innerhalb dessen auch ein Mitarbeiterprogramm vorgesehen ist, in Anspruch genommen wird, ist bislang noch nicht entschieden.

Wie bereits beim ersten Börsengang der Deutschen Telekom im November 1996 ist geplant, Privatanlegern wiederum Incentives zukommen zu lassen. Diese werden jedoch nicht mit einer Registrierung wie damals im Rahmen des Aktien Informations-Forums verbunden sein. Weitere Details zur Struktur der Emission wird die Deutsche Telekom Anfang Mai veröffentlichen.

Der zweite Börsengang ist als Bezugsrechtsemission geplant. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, daß die Bundesregierung und die Kreditanstalt für Wiederaufbau dem Vorstand der Deutschen Telekom mitgeteilt haben, daß sie die ihnen zustehenden Bezugsrechte nicht ausüben werden.

Als Globale Koordinatoren des die Emission begleitenden Bankenkonsortiums sind die Deutsche Bank, Dresdner Kleinwort Benson und Goldman Sachs benannt worden.ABN AMRO Rothschild wird die Deutsche Telekom im Rahmen der Emission beraten.

DIESE PRESSEMITTEILUNG IST KEIN VERKAUFSANGEBOT FÜR DIE WERTPAPIERE IN DEN USA UND DIE WERTPAPIERE DÜRFEN NICHT OHNE REGISTRIERUNG ODER EINE AUSNAHME ZUR REGISTRIERUNG NACH DEM U.S. SECURITIES ACT VON 1933 IN SEINER JETZT GÜLTIGEN FASSUNG VERKAUFT WERDEN. JEDE ÖFFENTLICHE PLAZIERUNG DER WERTPAPIERE IN DEN USA WIRD IM RAHMEN EINES PROSPEKTES ERFOLGEN, DER DETAILLIERTE INFORMATIONEN ÜBER DIE DEUTSCHE TELEKOM AG ("DEUTSCHE TELEKOM") ENTHÄLT. DIE DEUTSCHE TELEKOM BEABSICHTIGT, DIE ZU PLAZIERENDEN WERTPAPIERE IN DEN USA ZU REGISTRIEREN

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI