Otto Habsburg begrüßt neue konservative Partei in Österreich.

Der Kaisersohn im NEWS-Interview: "Ich werde natürlich für Karl wahlkämpfen." - Vorausmeldung zu NEWS Nr. 15 / 15.4.99

Wien (OTS) - In einem Interview mit dem morgen erscheinenden Nachrichtenmagazin NEWS begrüßt Otto Habsburg die Gründung einer neuen konservativen Partei in Österreich. Habsburg gegenüber NEWS:
"Ich verstehe die Absicht dieser Parteigründung sehr gut. Ich verstehe vollkommen, daß so etwas einmal kommen mußte. Das war abzusehen, weil die ÖVP in den letzten Jahren allzu viel ihrer Grundwerte aufgegeben hat." Derzeit ist die Gründung einer solchen konservativen Partei in Vorbereitung. Dahinter steht der blaublütige Ex-Journalist Carl Albrecht Waldstein. Beim Innenministerium ist ein Antrag für den "Nicht-Untersagungsbescheid" eingebracht worden. Die Finanzierung, so Waldstein, sei gesichert. Die Partei könnte bereits bei den EU-Wahlen am 13. Juni antreten: "Wir haben schon ein paar Millionen Schilling zur Verfügung."

Otto Habsburgs Sohn Karl, wegen der World-Vision-Spendenaffäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr auf der ÖVP-Liste bei den kommenden EU-Wahlen, soll in dieser Partei eine entscheidende Rolle spielen.

Waldstein bestätigt gegenüber NEWS: "Karl Habsburg hat das Angebot für uns, bei den EU-Wahlen zu kandidieren. Und Absage haben wir von ihm noch keine erhalten."

Habsburg selbst gibt sich über seine Entscheidung noch bedeckt. Sein Pressesprecher Reinhard Kloucek: "Karl Habsburg wird seine Entscheidung möglichst spät, wahrscheinlich erst Ende April, bekanntgeben." Das würde genügen. Die Anmeldefrist für eine Kandidatur für die EU-Wahl läuft, laut Angaben des Innenministeriums, erst am Freitag, den 7. Mai, 17 Uhr, aus.

Otto Habsburg steht jedenfalls bereit, seinen Sohn nach Kräften zu unterstützen, falls dieser wieder kandidieren würde: "Ich werde natürlich für Karl wahlkämpfen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

NEWS Chefredaktion
Tel.: 01/213 12/101

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS