ots Ad hoc-Service: Schwarz Pharma AG <DE0007221905> SCHWARZ PHARMA erschließt den spanischen Mark

Monheim (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Unternehmensakquisition in Spanien:

SCHWARZ PHARMA erschließt den spanischen Markt

  • Wichtiger Schritt in der Europa-Strategie
  • Wachstumsmarkt Spanien

Zum 1. April 1999 übernimmt die SCHWARZ PHARMA AG 100 % der Anteile der CEPA - Compania Espanola de la Penicilina y Antibioticos S.L., Madrid. Verkäufer ist eine Investorengruppe unter der Führung der Paribas Sante International BV. Über Einzelheiten des Vertrages wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht noch unter Vorbehalt der spanischen Aufsichtsbehörden.

CEPA konzentriert sich auf die Indikationsgebiete Magen/Darm (42 % des Umsatzes) und Herz-Kreislauf (20 %). Die Gebiete Antiinfektiva und Hormone spielen mit je 12 % Umsatzanteil eine etwas geringere Rolle. Das Unternehmen ist ausschließlich in Spanien tätig. 1998 erzielte CEPA Umsätze in Höhe von 68 Mio. DM (knapp 6 Mrd. PTS) und eine zweistellige Umsatzrendite. CEPA verfügt über eigene Produktionskapazitäten und eine Vertriebsmannschaft von über 120 Außendienstmitarbeitern. 1998 erreichte CEPA einen Marktanteil von 0,7 % in Spanien.

Diese Akquisition ist Teil der SCHWARZ PHARMA Strategie, in Europas Schlüsselmärkten mit einer eigenen Organisation zu vertreten zu sein. Die wettbewerbsstarke Vertriebsstruktur der CEPA erlaubt eine rasche Erschließung des spanischen Marktes für SCHWARZ PHARMA Produkte. Die von CEPA vetretenen Produkte stellen eine gute Ergänzung zu den wesentlichen Indikationsgebieten von SCHWARZ PHARMA dar.

Der spanische Markt ist der fünftgrößte Pharmamarkt in Europa und ein Wachstumsmarkt. Mit einer Steigerung von 10,7 % lag er 1998 an der Spitze der europäischen Märkte. Für die Zukunft wird weiterhin ein überdurchschnittliches Wachstum erwartet.

Die SCHWARZ PHARMA AG hat ihren Firmensitz in Monheim, Deutschland. Das Unternehmen erreichte 1998 weltweit Umsätze in Höhe von 1,33 Milliarden DM. SCHWARZ PHARMA entwickelt und vermarktet innovative Arzneimittel für bislang ungelöste medizinische Probleme. Das Unternehmen verfügt über eine ausgeprägte internationale Präsenz mit Tochtergesellschaften in Deutschland, USA, Italien, Frankreich, Großbritannien, Polen und China. Darüber hinaus existieren Lizenzabkommen über SCHWARZ PHARMA-Produkte in 50 weiteren Ländern. Die Aktien der SCHWARZ PHARMA AG werden an der Frankfurter und Düsseldorfer Börse gehandelt.

Kontakt:
SCHWARZ PHARMA AG
Corporate Communications
Antje Witte Anne Hennecke
Telefon: +49/2173/48-1866 -1414
Fax: +49/2173/48-1856
E-Mail: info@schwarzpharma.com

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/07