Ökologische Reinigung im Landhaus:

Sobotka: Vorbild für Gemeinden und Private

St.Pölten (NLK) - Das Landhaus in St.Pölten wird ökologisch gereinigt. "Ziel ist, die Umweltbelastung durch Chemikalien zu reduzieren, Vorbildwirkung für Gemeinden und private Haushalte zu erreichen und auch finanzielle Einsparungen zu erzielen", erläuterte heute Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka. Auch bei Fremdfirmen werde darauf geachtet, daß diese umweltgerecht reinigen. Ökologische Reinigungen würden außerdem nicht auf Kosten der Hygiene gehen. Weiters spare man durch die ökologische Reinigung ein Drittel der Kosten ein. Die herkömmlichen Reinigungsmittel hätten dem Land rund 450.000 Schilling gekostet. Sobotka: "Wir hoffen, daß wir mit diesem Projekt sehr viele Nachahmer finden". Organisiert wurde das Projekt von der Koordinierungsstelle für Umweltschutz des Amtes der NÖ Landesregierung, durchgeführt wurde es von der Umweltberatung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK