Pröll: Verbindung von Tradition und Moderne

aufhOHRchen 1999 in St.Valentin

St.Pölten (NLK) - Das Volksmusikfestival aufhOHRchen gastiert
heuer in St.Valentin. Um dem hohen Anspruch, der Zusammenführung von Tradition und Moderne, Alt und Jung, Praxis und Theorie des Volksmusikfestivals gerecht zu werden, verwandeln 100 Musikgruppen eine ganze Stadt in eine Bühne”, erklärte der Präsident des "Club Niederösterreich", Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. "Musikgruppen aus Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark und Bayern werden vier Tage lang die Vielfalt der Volkskultur präsentieren und so für ein breites Publikum erlebbar machen”, zeigt sich der Vorsitzende der Volkskultur Niederösterreich, Generaldirektor Ing. Karl Nigl, stolz über die Dimension der größten niederösterreichischen Volksmusikveranstaltung. Das Symposium "Die Wiederkehr der Arbeit”, die Wirtshausmusik in sieben Gaststätten und Lokalen und die Veranstaltung "Am Tanzboden” im Kulturhaus St.Valentin mit den Gruppen Mnozil Brass und Die Landstreich bilden das Fundament für die Überwindung von Grenzen in den Köpfen und Herzen der Menschen.

Stellvertretend seien aus dem Programm noch folgende Veranstaltungen genannt:
das Schülerkonzert der Städtischen Musikschule,
die Musikwerkstatt unter dem Titel "Klangmaschinen - Maschinenklang”, das Maifest mit Maibaumaufstellen sowie
der traditionelle Kirtag mit Kirtagsmusik und die festlichen Gottesdienste, die das Festival komplettieren.

Nähere Informationen: Volkskultur Niederösterreich, Telefon 02275/4660, "Club Niederösterreich", Telefon 01/5338401.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2171

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK