Römischer Fünfkampf für Hobby- und Leistungssportler

Archäolog. Park Carnuntum lädt zum Mitmachen und Zusehen ein

St.Pölten (NLK) - Das Amphitheater des Archäologischen Parks Carnuntum ist am 2. Mai Schauplatz einer außergewöhnlichen Sportveranstaltung: In authentischer Umgebung können Hobby- und Leistungssportler bei einem römischen Fünfkampf mitmachen.

Die Disziplinen, die man bei diesem speziellen Leichtathletikwettkampf bewältigen muß, sind ein Stadionlauf (195 Meter), beidbeiniger 5er-Hopp (mit Hantel in den Händen aus dem Stand springen, und das fünfmal), Diskuswurf und Speerwurf aus dem Stand und der 5-Stadien-Lauf (fünf Runden laufen außerhalb des Stadions). Der Ringkampf als ursprüngliche Disziplin wurde aus Sicherheitsgründen durch den 5-Stadien-Lauf ersetzt.

Trainingsmöglichkeiten und Qualifikation finden am Veranstaltungstag vor Ort ab 9.30 Uhr statt. Der Wettkampf selbst, der vom Niederösterreichischen Leichtathletikverband veranstaltet wird, beginnt um 14 Uhr. Für die Teilnahme - auch Jugendliche können mitmachen - ist eine Nenngebühr von 70 Schilling zu entrichten. Jeder Teilnehmer erhält zudem gratis eine Flasche Wein. Anmeldungen werden bis 16. April unter der Telefonnummer 01/227516 entgegengenommen.

Auch für die Zuschauer, die freien Eintritt haben, gibt es eine Menge zu erleben. Sie können ab 9.30 Uhr nicht nur die Athleten bewundern, sondern auch Zweikampfdemonstrationen und das Marschlager der Römergruppe COHORS I ITALICA sehen, römische Spezialitäten verkosten, bei einem Quiz tolle Preise gewinnen, sich als römische Bürger verkleiden und vieles andere mehr.

Informationen sind bei Archäologischen Park Carnuntum Betriebsgesellschaft in 2404 Petronell, Hauptstraße 296, unter der Telefonnummer 02163/33770 oder der e-mail-Adresse info@carnuntum.co.at zu erhalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK