Blochberger: Fast 1.900 Regionalprojekte in NÖ realisiert

Arbeitsplatzsicherung und neue Arbeitsplätze durch Ziel 5b- und Sektorplanförderungen

Niederösterreich, 11.4.99 "In Niederösterreich wurden seit dem Jahr 1995 fast 1.900 Regionalprojekte im Rahmen der von Land, Bund und EU kofinanzierten Ziel 5b- und Sektorplanprogramme realisiert. Das hat Investitionen von nahezu sechs Milliarden Schilling im ländlichen Raum ausgelöst, bestehende Arbeitsplätze gesichert und neue geschaffen", stellte heute Landesrat Franz Blochberger fest.****

Im Bereich 5b wurden 1670 Projekte mit einem
Investitionsvolumen von 2,9 Milliarden und Förderungen von 1,3 Milliarden S umgesetzt. Dabei wurden bisher 740 Mio S (Bund 240
Mio, Land 226 Mio, EU 284 Mio S) ausbezahlt. Im Bereich Sektorplan liegt die Zahl der Projekte derzeit bei 180, wobei Investitionen
in Höhe von knapp drei Mrd. S getätigt werden. Die Förderungen belaufen sich auf rund 750 Mio S, wovon 320 Mio S auf den Bund,
220 Mio S auf das Land und 210 Mio auf die EU entfallen.

"Wir haben in den letzten Jahren ganz gezielt Vorhaben im
Bereich der erneuerbaren Energien, der Dorferneuerung, des Marketings für landwirtschaftliche Produkte sowie in neue Betriebe für die Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte unterstützt. Ich möchte darauf hinweisen, daß in Niederösterreich bereits 113 umweltfreundliche Biomasse-Fernheizwerke in Betrieb sind. Niederösterreich ist damit gemeinsam mit der Steiermark führend in ganz Österreich. Ohne all diese Projekte würden die Regionen veröden. Wir sorgen dafür, daß die Wertschöpfung in der Region bleibt", betont Blochberger.

Auch in den nächsten Jahren seien regionale Programme seitens der EU gesichert. In Zukunft gehe es vor allem auch um die
Stärkung der östlichen Grenzregionen. Das Land Niederösterreich wird dafür jährlich 200 zusätzliche Fördermillionen zur Verfügung stellen.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/02