"profil": Verkaufserlös für "Nachbar in Not"

"profil" spendet Erlös der kommenden Ausgabe an "Nachbar in Not" Ð langjährige Zusammenarbeit

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin "profil" spendet den normalerweise dem Verlag zufallenden
Einzelverkaufserlös der Montag erscheinenden Ausgabe
der Aktion "Nachbar in Not Ð Kosovo: Österreicher helfen".

Zwar sei es, so "profil"-Herausgeber Christian Rainer, die vordringliche Aufgabe eines Nachrichtenmagazins, über
Ereignisse wie die kriegerischen Auseinandersetzungen am
Balkan und die Flüchtlingskatastrophe im Kosovo objektiv
und professionell zu berichten. "Es gibt jedoch Situationen,
in denen auch von einem Nachrichtenmagazin mehr
gefordert ist, als die bloße Berichterstattung", erläutert
Rainer die Motivation für die Spende.

"Nachbar in Not" wird von "profil" bereits seit der
Gründung des humanitären Projekts vor sieben Jahren
unterstützt. "profil"-Leser haben in diesem Zeitraum mit Zahlscheinen, die dem Magazin beigelegt wurden, 4,3
Millionen Schilling an "Nachbar in Not" gespendet. "profil"-Herausgeber Christian Rainer: "Daher wissen wir, daß diese
Aktion und ihre Ziel, den Menschen am Balkan zu helfen,
den "profil«-Lesern besonders am Herzen liegen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS