ots Ad hoc-Service: WÜNSCHE AG <DE0007798100> Wünsche AG verkauft Jean Pascale / Ausbau des Kerngeschäftes kann weiter vorangehen

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Wünsche AG verkauft Jean Pascale Ausbau des Kerngeschäftes kann weiter vorangehen

Hamburg. Die Wünsche AG hat ihren 72-Prozent-Anteil an der Jean Pascale AG verkauft. Käufer ist die European Cosmetics Group S.a.r.l., Luxemburg, Holdinggesellschaft der Marbert AG. Das Kosmetikunternehmen erzielte 1998 einen Umsatz in Höhe von 157 Mio. DM und ein Ergebnis in Höhe von 18,1 Mio. DM. Der Wünsche Konzern verfügt nunmehr mit Joop!, Cinque, Miles und Jansen über ein Portfolio von vier profitablen Unternehmen.

Sowohl die Jean Pascale AG finanzierenden Banken als auch die Wünsche AG haben jeweils einen Forderungsverzicht ausgeübt. Dadurch wird das Eigenkapital der Jean Pascale AG um 70 Mio. DM erhöht, so daß das Norderstedter Unternehmen nun gemeinsam mit ihrem neuen Mehrheitsgesellschafter auf einer soliden Basis ihre zukünftige Strategie verfolgen kann.

Bereits im letzten Jahr konnte bei der Jean Pascale AG eine erhebliche Ergebnis-verbesserung erreicht werden. Die für eine strategische Neupositionierung der Marke erforderlichen Maßnahmen hätten den Wünsche-Konzern jedoch auf seinem Weg zu einem internationalen Lifestyle-Konzern belastet. Aufsichtsrat und Vorstand der Wünsche AG haben daher den Verkauf der Gesellschaft beschlossen. Die finanziellen Ressourcen und Management Kapazitäten der Wünsche AG können sich nun auf den Ausbau des Kerngeschäftes konzentrieren.

Die Jean Pascale AG wird 1998 voraussichtlich einen Umsatz in Höhe von 359 Mio. DM und wie bereits im Oktober prognostiziert ein leicht negatives Ergebnis ausweisen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Monika Steilen Leiterin Konzern-Kommunikation Tel.: 040/38031-420 Fax: 040/38031-460

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/09