3000 Unternehmer beteiligen sich aktiv an Kampagne des ÖWB

Ziel: Stellenwert der Unternehmen erhöhen

Wien (OTS) - Der Wirtschaftsbund führt unter dem Motto "Wirtschaft schafft Arbeit" eine bundesweite Imagekampagne durch. Ziel der Kampagne ist an Hand eines Bildmotivs "Sessel ohne Fuß", die vor allem im Arbeitsplatzbereich bedeutende Rolle der Wirtschaft für die Gesellschaft darzustellen. ****

Instrumente der Kampagne sind Großplakate, Inserate, Veranstaltungen und vor allem betriebliche Aktivitäten. Rund 3.000 Unternehmen und Ortsgruppen beteiligen sich mit Betriebsplakaten an der Aktion, um den jeweiligen regionalen Stellenwert der Betriebe zu verstärken.

Die Leistungen der klein- und mittelbetrieblichen Wirtschaft sind dabei in der Öffentlichkeit viel zu wenig präsent. Arbeitsplätze entstehen nicht durch staatliche Beschäftigungsprogramme, sondern durch die Leistung der Privatbetriebe.

Die Beschäftigtenanzahl der Klein- und Mittelbetriebe hat in den neunziger Jahren um 145.000 zugenommen, während die Anzahl der Arbeitsplätze im Großbetriebsbereich stagnierte.

Ein breiteres Verständnis der Rolle der Wirtschaft für die Gesellschaft ist aber darüber hinaus die emotionale Basis, den Forderungen der Wirtschaft für entsprechende Rahmenbedingungen mit mehr Verständnis zu begegnen. Aus demselben Grund ist eine zweite Etappe der Kampagne gegen Jahresende geplant.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsbund-Bundesleitung, (01) /505 47 96
www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB/OTS