ots Ad hoc-Service: GEA AG <DE0005857007> Kartellbehoerden geben Metallgesellschaft gruenes Licht fuer die GEA- Integration

Frankfurt/Bochum (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Europaeische Kommission und die US Kartellbehoerde haben dem Erwerb von 74,85 Prozent der Stammaktien der GEA AG durch die Metallgesellschaft AG zugestimmt. Damit ist der Weg frei fuer die Integration der GEA AG in den Metallgesellschaft-Konzern.

Im naechsten Schritt beabsichtigt die Metallgesellschaft, einen Beherrschungsvertrag mit der GEA AG abzuschliessen. Nach Pruefung aller rechtlichen und steuerlichen Gesichtspunkte hat sich diese Vorgehensweise als zweckmaessigste erste Stufe der Integration von GEA herausgestellt. Die vorgesehene Verschmelzung wird zu einem spaeteren Zeitpunkt stattfinden. Der Beherrschungsvertrag erfordert die Zustimmung der Hauptversammlungen beider Gesellschaften.

Aussenstehenden GEA- Aktionaeren soll im Rahmen des Beherrschungsvertrags angeboten werden, ihre Stamm- und Vorzugsaktien in Stammaktien der Metallgesellschaft umzutauschen. Die Pruefung des Umtauschverhaeltnisses durch unabhaengige Wirtschaftspruefer wird Ende Juni 11999 abgeschlossen.

Die Hauptversammlung der GEA AG, die bisher fuer den 8. Juni 1999 terminiert war, wird aus diesem Grund auf den 18. August 1999 verschoben. Damit wird der Kosten- und Zeitaufwand fuer eine zweite Veranstaltung im Interesse der Anteilseigner vermieden.

Die Aktionaere der Metallgesellschaft werden in einer ausserordentlichen Hauptversammlung am 20. August 1999 ueber den Beherrschungsvertrag entscheiden.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02