Bereits 3.500 Anmeldungen für den 16. Vienna City Marathon

Wien, (OTS) Rund 3.500 Anmeldungen liegen bereits für den 16. Vienna City Marathon vor, der mit Start vor dem Schloß Schönbrunn und Ziel Rathausplatz am 30. Mai ausgetragen wird. Wie Organisator Wolfgang Konrad bei einem Pressegespräch am Mittwoch erklärte, etablierte sich das größte Laufereignis in Österreich im vergangenen Jahr mit insgesamt 15.000 Teilnehmern in den vier Bewerben zum siebentgrößten Marathonbewerb in Europa. Allein die Tatsache, daß 5.980 Österreicher die klassische Marathondistanz liefen, zeige von der Lauffreudigkeit in unserem Land. Die Teilnehmerzahl von 1998 wird zumindest wieder erreicht, ist Konrad überzeugt, der dem Internet als neuem Medium eine besondere Bedeutung beimißt. Um dem Ansturm gerecht zu werden, wurde nunmehr ein zukunftsweisendes Konzept für ein "Marathon-Dorf" entwickelt, mit dem die 35.000 Quadratmeter umfassende Fläche des Rathausplatzes besser genützt werden kann. Bei den Männern liegt die definitive Zusage des Vorjahressiegers Taye Moges aus
Äthiopien sowie des Zweitplazierten Grzegorz Gajdus aus Polen vor, bei den Frauen hat Titelverteidigerin Irina Kazakova (FRA) in
Irine Bogacheva (KRG), die heuer bereits den Los Angeles-Marathon gewonnen hat, schärfste Konkurrenz.

Anmeldungen für den Marathon (Nenngeld vorerst 560 S), dem Becel-Frühlingslauf (220 S), dem Diana-Staffel-Marathon (900 S)
und dem Lego Mini-Marathon (50 S) sind an Enterprise Sport
Promotion Ges.m.b.H., 1100 Wien, Keplerplatz 12/1/5, Tel.:
606 95 10 oder Fax 606 95 40 zu richten.

Die Anmeldungen können auch über Internet unter www.vienna-marathon.com vorgenommen werden. Zur Marathon-Expo, bei der an die 40 Firmen ausstellen, werden ca. 35.000 Besucher erwartet. (Schluß) hof/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Hans Hofstätter
Tel.: 98 100/319PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK