Neue Wege in der Regenwasser-Nutzung

Seminar der umweltberatung an der Donau-Universität Krems

St.Pölten (NLK) - Am Freitag, 9. April, findet an der Donau-Universität in Krems ein von der "umweltberatung" NÖ organisiertes Seminar "Neue Wege in der Regenwasser-Nutzung" statt. Dabei steht die Verwendung von Regenwasser für den Garten und im Haushalt, etwa für Waschmaschinen oder WC-Spülungen, im Mittelpunkt. Der technische Aufbau einer Anlage, die einzelnen Komponenten für die Regenwassernutzung und neue internationale Entwicklungen sollen einen Einblick in Planung und Errichtung von Anlagen geben.

Weil im Durchschnitt pro Person etwa 150 Liter Wasser am Tag verbraucht, aber nur etwa vier Liter pro Person und Tag zum Trinken und Kochen verwendet werden, gewinnen Strategien zur Einsparung von Trinkwasser aus ökologischen und ökonomischen Gründen in Zukunft verstärkt an Bedeutung. Dies umso mehr, als die gesamte Wassermenge den strengen Kriterien des Lebensmittelgesetzes entsprechen und das Wasser vielfach mühsam aufbereitet werden muß, um den geforderten Normen zu genügen.

Für eine problemlose Verwendung von Regenwasser im Haushalt müssen einige Richtlinien wie etwa die Beschaffenheit des Speichers oder eine entsprechende Filterung des Wassers berücksichtigt werden. Die von der "umweltberatung" gemeinsam mit der Koordinierungsstelle für Umweltschutz beim Amt der NÖ Landesregierung herausgegebene Broschüre "Regenwasser nutzen" gibt dazu auf 40 Seiten wichtige Tips zu Technik, Dimensionierung, Planung und rechtlichen Fragen.

Nähere Informationen und Anmeldung zum Seminar bei der "umweltberatung" NÖ-Süd unter der Telefonnummer 02622/26950. Die Broschüre erhält man zum Preis von 80 Schilling bei der "umweltberatung" in St.Pölten unter der Telefonnummer 02742/ 71829 oder per e-mail: umweltberatung.niederoesterreich@blackbox.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK