Freitag: Pressekonferenz Innenminister Schlögl/Bayerischer Innenminister Beckstein

Wien (OTS) - Seit 1. April 1998 gilt das Schengener Recht in
vollem Umfang auch für Österreich. Das bedeutet, daß bei Reisen zwischen den Schengen Staaten die Grenzkontrollen entfallen. Parallel zum Abbau der Grenzkontrollen wurden zwischen Österreich, Deutschland und Italien Ausgleichsmaßnahmen und eine enge sicherheitspolizeiliche Zusammenarbeit vereinbart, um den Sicherheitsstandard in diesen Ländern weiter zu erhöhen. ****

Innenminister Mag. Karl Schlögl und der bayerische Staatsminister des Inneren Dr. Günther Beckstein treffen am Freitag, 9. April 1999, anläßlich des ersten Jahrestages nach dem Wegfall der Grenzkontrollen zwischen den beiden Staaten zu einem Arbeitsgespräch in Innsbruck zusammen.

Im Mittelpunkt des Arbeitsbesuches des bayerischen
Innenministers in Österreich steht der Erfahrungsaustausch über die Vollziehung des Schengener-Abkommens und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der deutschen und österreichischen Polizeibehörden, sowie aktuelle politische Fragen. Im Anschluß an das Treffen findet eine gemeinsame Pressekonferenz statt.

Beginn der Arbeitsgespräche: Freitag, 9. April 1999, 10.00 Uhr Pressekonferenz um 11.30 Uhr

Ort: Hotel Europa Tyrol

Innsbruck, Südtirolerplatz 2

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Zoppoth
Rudolf Gollia
Tel.: 01/53126/2016 od. 2042

Bundesministerium für Inneres

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN/OTS