Weninger: Cable-Liner am SCS-Gelände zu begrüßen - dieser ist aber kein Fortschritt im öffentlichen Verkehr

Land muß endlich Verhandlungen über Verlängerung der Wiener U-Bahn aufnehmen

St. Pölten, (SPI) - "Die Errichtung des sogenannten "Cable-Liners" auf dem Gelände der SCS ist ein positiver Schritt und sicher ein Fortschritt für den partiellen Verkehr im größten geschlossenen Einkaufspark Europas. Wer sich aber vom Cable-Liner eine Verbesserung des öffentlichen Verkehrs im Großraum Mödling verspricht, nimmt offensichtlich die Realitäten nicht wahr. Ohne eine Verlängerung der U-Bahn, eine Einbindung der Badener-Bahn in das Wiener U-Bahn-Netz und einem weiteren Ausbau des öffentlichen Bus-Verkehrs ist es nicht zu schaffen, die Verkehrssituation im wohl dichtesten Siedlungsgebiet Niederösterreichs zu verbessern", stellt der Mödlinger SP-Landtagsabgeordnete Hannes Weninger heute fest.****

"Der zuständige Landesverkehrsreferent Erwin Pröll sollte sich nicht weiter der Realität verweigern und endlich in entsprechende Verhandlungen mit dem Bund und der Stadt Wien über die Verlängerung der U-Bahn-Linien ins niederösterreichische Umland eintreten. Ewiges "Gesundbeten", wie dies die Volkspartei in Verkehrsfragen derzeit praktiziert, löst keine Probleme. Zudem steht der vollwertige Ausbau des Straßennetzes im Süden Niederösterreichs und rund um Wien weiterhin in den Sternen, da die Kassen des verantwortlichen Wirtschaftsministeriums leer sind. Auch hier bedarf es verstärkter Anstrengungen, für die Pendler der Wiener Umlandgemeinden endlich Verbesserungen herbeizuführen. Doch hier sind die VP-Mandatare offensichtlich überfordert, zumal die verantwortlichen Politiker der Bundeshauptstadt die mangelnde Gesprächsbereitschaft der NÖ-Volkspartei in diesen Belangen heftigst kritisieren", so Weninger abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN