Verkehrsunfallbilanz der Osterwoche - KfV: Raser müssen gestoppt werden!

Wien (OTS) - Wieder einmal ging in der vergangenen Osterwoche ein Großteil der tödlichen Verkehrsunfälle auf das Konto "nichtangepaßte Geschwindigkeit". Die Einführung des Punkteführerscheins - nach dem Vorbild international, erprobter Modelle - ist dringend notwendig, um die wenigen Raser und Verkehrsrowdies, deren verantwortungsloses Verhalten so viele Menschenleben kostet, zur Räson zu bringen.

Auch die Anzahl der Strafen wegen überhöhter Geschwindigkeit unterstreicht diese Forderung. In der gesamten Osterwoche mußten insgesamt 39.697 Anzeigen bzw. Organmandate wegen überhöhter Geschwindigkeit verfügt werden.

Der neue "Entwurf zum Führerscheingesetz"stellt allerdings eine Rückwärtsentwicklung in Richtung Raserbekämpfung dar, denn die mögliche "vorläufige Abnahme" des Führerscheins bei Geschwindigkeitsexzessen soll wegfallen (sie betrifft vor allem die schwersten Fälle von Rowdytum).

Insgesamt kamen in der Woche vom 29. März bis 5. April 1999 nach vorläufigen Zahlen bei 12 tödlichen Verkehrsunfällen 17 Menschen auf Österreichs Straßen ums Leben; im Vergleichszeitraum des Vorjahres nach endgültigen Zahlen bei 20 Unfällen 21 Menschen. Am Wochenende starben 9 Menschen im Straßenverkehr; 13 im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im Monat März kamen dieses Jahr 41 Menschen ums Leben (1998: 46 Tote). Unfallursachen waren: Überhöhte Geschwindigkeit (17), Vorrangverletzungen (6), Überholen (4), Fehlverhalten Fußgänger (3), Übermüdung (2), Herzversagen (1), Schlaganfall (1), Unachtsamkeit (1), Geisterfahrer (1), Wildwechsel (1), unbekannt (4). 9 Personen waren nicht angegurtet, und einmal war Alkohol Mitursache.

Insgesamt starben damit heuer nach vorläufigen Zahlen bereits 191 Menschen im Straßenverkehr. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nach endgültigen Zahlen 184

Achtung! Die Monatsgrafik ist in der APA-Datenbank 'Grafik' mit dem Agenturkürzel OGS abrufbar!

KfV/Pressestelle/ Mag. Barbara Pirklbauer
e-Mail: pr@kfv.or.at Internet: http://www.kfv.or.at
Bitte beachten Sie auch die Aussendung des BMI(OTS0135)

unter http://www.bmi.gv.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFV/OTS