7. April ist Weltgesundheitstag

Bauer: Bewußtsein für Gesundheitsvorsorge erhöhen

St.Pölten (NLK) - "Die Österreicher sind leider beim Thema Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsbewußtsein Nachzügler. Derzeit nimmt nur rund ein Viertel der Bevölkerung die Angebote der Vorsorge in Anspruch ", erläuterte heute Landesrat Dr. Hannes Bauer anläßlich des morgigen Weltgesundheitstages, der unter dem Motto "Aktives Älterwerden macht den Unterschied" steht. Um Gesundheit und Lebensqualität zu erhalten, müßte aber das Gesundheitsbewußtsein gestärkt werden. Bauer sieht es als seine Aufgabe an, die Gesundheitsversorgung für alle sicherzustellen und von der sogenannten "Reparatur-Medizin" wegzukommen. Bauer: "Die niedrige Beteiligung an Gesundheitsuntersuchungen ist nicht nur zum Nachteil des einzelnen, sondern sie verhindert auch Erkenntnisse über die Verteilung medizinischer Risikofaktoren. Diese Erkenntnisse sind aber wichtig, um die Gesundheitsversorgung weiterzuentwickeln."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK