Tierfreundliche Lebensmittel und die verpflichtende Kennzeichnung tierischer Produkte nach der Haltungsform fordert das TIERHILFSWERK AUSTRIA zum Weltgesundheitstag am 7. April 1999

Wien (OTS) - Lebensqualität bedeutet gesunde Umwelt und gesunde Ernährung. Diese Ansprüche müssen aber auch für unsere landwirtschaftlichen Nutztiere gelten, die als Nahrungsquelle des Menschen einen erheblichen Anteil ausmachen.

DI Renate Mayer, Referat für Landwirtschaft, Tierhilfswerk Austria: "Der Verkauf von tierischen Produkten minderwertiger Qualität (angereichert mit Antibiotika und Streßhormonen auf Grund artwidriger Haltungsbedingungen) ist im Einzelhandel gang und gäbe. Auf tiergerechte Produktionskriterien wird in der Werbung so gut wie gar nicht hingewiesen. Sie hat in der konventionellen Landwirtschaft kaum einen Stellenwert!"

Der Konsument wird durch Begriffe wie "Bauernhofgarantie" oder andere Phantasiebezeichnungen bewußt in die Irre geführt. Eier aus der Legebatterie oder Fleisch vom Intensivschweinestall kommen auch vom "Bauernhof"! Gütesiegel oder Qualitätsmerkmale werden sogar nachgeahmt, um Verwechslungen zu fördern.

Renate Mayer: "Leider gibt es bis heute keine verpflichtende Kennzeichnung tierischer Produkte nach der Haltungsform und auch das österreichische Werbebudget für Produkte aus der Intensivlandwirtschaft steigt."

Eine freiwillige Kennzeichnung wird immer nur im positiven Sinn angenommen. Kein Produzent hat jemals Eier unter dem Begriff "aus Käfighaltung" angeboten. Das wirtschaftliche Eigentor könnte er auch durch noch so billige Angebote nicht verhindern.

Christian Janatsch, Präsident des Tierhilfswerk Austria: "Um die österreichischen Konsumenten vor Billigprodukten aus der Intensivtierhaltung zu schützen, bedarf es gezielter Aufklärungsarbeit. Der Weltgesundheitstag soll daher die Politiker ermahnen, für Mensch und Tier die bestmöglichen Lebensgrundlagen und Bedingungen zu schaffen und eine tierfreundliche "Konsumentenschutzpolitik" zu betreiben."

Sie können beim Tierhilfswerk Austria unter der Tel. Nr. 02243-22964 DW14 eine Bezugsliste ehrlicher Gütesiegel von Qualitätsprodukten und Quellen für den Einkauf tierfreundlicher Produkte erhalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tierhilfswerk Austria,
DI Renate Mayer,
Tel.: 02243-22964

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS