ERINNERUNG/Hostasch: Pressegespräch "Hepatitis in Österreich"-

Daten, Fakten, Strategien zur Hepatitissituation

Wien, 6. April 1999 (BMAGS).- Infektionen durch Hepatitisviren gehören zu den weltweit häufigsten Erkrankungen. Dennoch wird das Risiko einer Erkrankung, auch bei uns in Österreich, meist unterschätzt. Schätzungen gehen davon aus, dass in unserem Land bis zu 60.000 Menschen das Hepatitis C-Virus in sich tragen.

Gesundheitsministerin Lore Hostasch setzt nun auf umfangreiche Präventionsmaßnahmen und Aufklärung, um die Österreicherinnen und Österreicher für diese oftmals tödlich verlaufende Infektionskrankheit zu sensibilisieren.

In einem Pressegespräch am Weltgesundheitstag präsentiert Gesundheitsministerin Lore Hostasch gemeinsam mit dem Linzer Hepatitis-Experten Univ.Prof. Dr. Helmut Mittermayer die neuesten Fakten und Daten zur Hepatitissituation in Österreich.

Die Bundesministerin erläutert weiters ihre Strategien im
Kampf gegen diese Infektionskrankheit und stellt zwei neue Ratgeber des Gesundheitsministeriums für Patienten und Ärzte zum Thema "Hepatitis" vor.

Bitte merken Sie vor:

Pressegespräch

"Hepatitis in Österreich: Daten, Fakten, Strategien"

mit Gesundheitsministerin Lore Hostasch

und Univ. Prof. Dr. Helmut Mittermayer

Datum: 7. April 1999
Uhrzeit: 9.00 Uhr
Ort: BMAGS, Saal V, 1 Stock

Die Pressestelle des BMAGS freut sich, einen Vertreter/eine Vertreterin ihrer Redaktion bei diesem Pressegespräch begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

(schluss)Mag. Oliver Gumhold
Pressestelle BMAGS, Tel.: 71100-2029
e-mail: oliver.gumhold@bmags.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/BMAGS