Unfallstatistik - OSTERN 1999

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Inneres gibt bekannt, daß sich am Sonntag, den 4. April 1999, im Bundesgebiet 70 Verkehrsunfälle mit Personenschaden ereignet haben, bei denen nach vorläufigen Feststellungen 102 Personen verletzt und 4 Personen getötet worden sind. 81 Führerscheine wurden vorläufig abgenommen und 8503 Lenker von Kraftfahrzeugen wurden wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit angezeigt bzw. mit Organmandat bestraft.

Gegenüberstellung zu Sonntag, den 12. April 1998 (Ostern)

53 Verkehrsunfälle mit Personenschaden, bei denen

70 Personen verletzt und
3 Personen getötet wurden.

92 Führerscheine wurden vorläufig abgenommen und
7527 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der
zulässigen Höchstgeschwindigkeit angezeigt bzw. mit Organmandat bestraft.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BM für Inneres

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN/OTS