Elektrizitätswirtschaft dementiert ORF-Kooperation – keine Gespräche mit den Stromversorgern

Der Verband der österreichischen Elektrizitätswirtschaft hat die jüngsten Äußerungen des ORF bezüglich Verpflichtung ihrer Branche zum Inkasso der ORF-Gebühren und bezüglich ihrer Mitwirkung an der Ausforschung von Schwarzsehern mit Erstaunen und Ablehnung zur Kenntnis genommen. Es gab keine Gespräche mit der Elektrizitätswirtschaft, daher muß es sich um völlig frei erfundene Überlegungen des ORF oder politischer Kreise handeln.

Die österreichische Elektrizitätswirtschaft hat nicht im Sinn, sich als Inkassant bzw. zum Aufspüren und Bestrafen von Schwarzsehern einspannen zu lassen.

Es gibt keine einschlägigen Absprachen oder Verträge zwischen der Elektrizitätswirtschaft und dem ORF, die den Grund für die vom ORF getroffenen Aussagen über Gebühreninkasso und Schwarzseherfahndung bilden könnten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

1

0/Dokument2

Ernst A. Swietly
Verband der Elektrizitätswerke Österreichs
Tel. Nr. (01) 505 17 27/Dw 240
1

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVE/01