ots Ad hoc-Service: Mühlbauer Holding <DE0006627201> Jahresabschluß 1998 der Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA, Roding

Roding (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Das Unternehmen

Die Mühlbauer-Gruppe ist einer der weltweit führenden, unabhängigen Hersteller von intelligenten Spezialmaschinen zur Vervollkommnung von Halbleitern und Smart Cards. Das Unternehmen sieht sich als Partner seiner Kunden und steht für absolute Präzision, Verlaß und Berechenbarkeit. Die klare strategische Ausrichtung auf die technologischen Kernkompetenzen sowie die hohe Innovationskraft und Flexibilität bilden die Basis für weiteres Wachstum.

Umsatz

Ausgestattet mit einem umfassenden Maschinenprogramm gelang es der Mühlbauer-Gruppe, die operativen Erlöse im Konzern - auch akquisitionsbedingt - nominal um rund 9 % auf 105,4 Mio. DM zu steigern (Vorjahr: 96,8 Mio. DM ohne Rommel GmbH).

Das Geschäft mit Maschinen zur Herstellung von Smart Cards, gebündelt in der Business Unit Smart Cards, trug im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 45,4 Mio. DM, das sind 43 % des Gesamtumsatzes, am stärksten zum Gruppenumsatz bei. Aus dem Vertrieb von Maschinen und Anlagen der Business Units Semiconductor Backend Automation erlöste die Mühlbauer-Gruppe 35,0 Mio. DM (33 %).

In der der Semiconductor Backend Automation nachgelagerten Business Unit Board Handling, mit der ebenfalls erstmalig integrierten Rommel GmbH, erzielte die Mühlbauer-Gruppe Umsatzerlöse von 14,3 Mio. DM (14 %). Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Umsatzanstieg von über 62 Prozent.

Die Business Unit Precision Parts steuerte zum Gesamtumsatz 10,2 Mio. DM (10 %) bei. Das sind über 50 Prozent mehr als im Vorjahr (6,8 Mio. DM).

Absatz und Auftragslage

Dank der anhaltend hohen Nachfrage nach Investitionsgütern konnte das Unternehmen im ersten Halbjahr einen weit über dem Vergleichszeitraum im Vorjahr liegenden Auftragseingang verzeichnen. Der Auftragseingang der Business Unit Smart Card Automation erreichte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres mit 28 Mio. DM einen neuen Rekordwert, was im Konzern zu einem überdurchschnittlichen Auftragseingang von 57 Mio. DM führte. Im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres schwächten sich die Auftragseingänge allerdings ab. Sie lagen überwiegend unter dem hohen Versandniveau, so daß bis zum Geschäftsjahresende der Auftragsbestand auf etwas über 24 Mio. DM (Vorjahr 24,7 Mio. DM) abschmolz. Aufgrund der Marktturbulenzen übten die Kunden Zurückhaltung bei der Auftragsvergabe, was zu Auftragsverschiebungen führte. Trotz dieser Entwicklung wurde mit rd. 102 Mio. DM Auftragseingang das Vorjahr (94 Mio. DM) um über 8 Prozent übertroffen.

Ausblick

Mühlbauer wird sich 1999 auf Sicherung und den Ausbau seiner Kernkompetenzen, die Stärkung zukunftsträchtiger Aktivitäten, auf neueste Technologien, die weitere Steigerung der Produktivität und Profitabilität sowie auf die Verbesserung hochwertiger Dienstleistungen konzentrieren.

Wir stellen uns dem vom Markt geforderten Innovationswettbewerb. Mit neuesten Fertigungstechnologien werden wir gemeinsam mit den Kunden neue Märkte eröffnen, die weltweit von dynamischem Wachstum gekennzeichnet sind. Aufgrund unserer hohen Flexibilität und Unabhängigkeit sind wir in der Lage, unseren Kunden als Anlagen- und Systemlieferant auch in Zukunft "alles aus einer Hand" zu bieten. Sensible und nachhaltige Nutzung von Synergieeffekten werden zu noch gesteigerter Mobilisierung unserer hohen Technologiekompetenz und Festigung unserer Marktposition führen. Im Rahmen einer noch stärkeren Kundenorientierung werden wir unsere Vertriebs- und Serviceaktivitäten in allen Bereichen weltweit ausbauen und die Marktdurchdringung intensivieren.

Modernste und leistungsfähige Technologien, gut ausgebildete und hochmotivierte Teams sowie eine solide Bilanz- und Finanzstruktur sind ein Garant für eine weitere positive Geschäftsentwicklung. Der Vorstand ist zuversichtlich, die geplanten Ziele hinsichtlich Innovation, Wachstum und Produktivität erreichen zu können.

Das Geschäftsjahr 1998 auf einen Blick

31.12.1998 31.12.1997
Umsatzerlöse 105.439 TDM 96.769 TDM
Ergebnis vor Steuern 20.980 TDM 27.808 TDM
Umsatzrendite 19,90 % 28,74 %
EBIT 1) 22.807 TDM 29.236 TDM
Eigenkapitalquote 69,40% 29,66%
Mitarbeiter 2) 756 676
Investitionen 3) 21.170 TDM 9.222 TDM
Auftragseingang 4) 102.175 TDM 94.424 TDM

1) Earnings before interest and taxes 2) Jahresdurchschnitt Auszubildende u. Teilzeitkräfte zu 100 vH berücksichtigt 3) Ohne Anlagevermögen der Rommel GmbH und GoF 4) inkl. Rommel GmbH

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI