Österreichischer Bundesjugendring/Wirtschaft unterstützt Jugendbeschäftigung

Einladung zur Abschlußpräsentation und Auszeichnung

Wien (OTS) - Mit dem Projekt "Jugend und Arbeit" führt der Österreichische Bundesjugendring eine Kampagne durch, die ausgesuchte Beschäftigungsinitiativen unterstützt. Firmen fördern dieses Projekt mit einem großen finanziellen Betrag.

1998 startete der Österreichische Bundesjugendring (der Zusammenschluß von 27 Jugendorganisationen) die Aktion "Jugend und Arbeit" im Kampf gegen die steigende Jugendarbeitslosigkeit in Österreich.

Ziel dieser Aktion war es, große österreichische Firmen für ein Projekt zu gewinnen, um einen hohen finanziellen Zuschuß für drei Jugendprojekte zu gewähren. Die drei Jugendprojekte mafalda (Mädchenarbeit), Jugend am Werk (behinderte Jugendliche) und Mühletor (benachteiligte Jugendliche) sind die Begünstigten dieses Projektes, die jegliche finanzielle Unterstützung benötigen.

Diese Kampagne ist ein bedeutender Beitrag der unterstützenden Firmen und des Österreichischen Bundesjugendringes im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Österreich.

Zeit:Donnerstag, 8. April 1999, 13.00 Uhr
Ort:Kabinett des Bundeskanzlers, Ballhausplatz 2, 1010 Wien

Für Rückfragen und nähere Informationen zu diesem Projekt:

Martina Fürpass (Generalsekretärin) Österreichischer Bundesjugendring Praterstraße 70 1020 Wien Tel.: 01/214 44 99 Fax: 01/214 44 99 10 Email: oebjr@blackbox.ping.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS