Hampel-Fuchs: Neumanns Tod ist ein schwerer Verlust

Wien (ÖVP-Klub) Tief betroffen zeigte sich heute Landtagspräsidentin und ÖVP-Gesundheitspolitikerin Maria HAMPEL-FUCHS über den Tod von Ärztekammerpräsident Primarius Dr. Michael Neumann. "Sein Tod ist ein schwerer Schlag für seine Patienten aber auch für die österreichische und die Wiener Gesundheitspolitik", zeigte sich Hampel-Fuchs erschüttert.***

Hampel-Fuchs drückte besonders der Familie und den Angehörigen Neumanns ihr tiefempfundenes Beileid aus und wünschte ihnen "viel Kraft und Tapferkeit in dieser schweren Zeit".

Die Landtagspräsidentin sprach von einem schweren Schlag für die Ärzteschaft und Wiener Gesundheitspolitik, weil "Neumann immer vorbildlich und partnerschaftlich die Gesundheitspolitik unserer Stadt mitgestaltet hat". Die ÖVP-Politikerin würdigte besonders Neumanns ständige Gesprächsbereitschaft und sein kontinuierliches Agieren über Parteigrenzen hinweg.***

(schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000/81915

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR