Pharmig: Erschüttert über Tod von Präsident Neumann

Wien(OTS) - Tief betroffen reagierte die Pharmig, Vereinigung pharmazeutischer Unternehmen, auf den Tod des Präsidenten der Österreichischen und Wiener Ärztekammer. Pharmig-Präsident Dr. Ulrich H. Bode würdigte die Verdienste Neumanns nicht nur als
"Arzt aus Leidenschaft", sondern auch als einen der
profiliertesten Standespolitiker des Landes, der sich sowohl für die Anliegen der Ärzteschaft, als auch für Verbesserungen im heimischen Gesundheitswesen einsetzte. Die Pharmig verliert mit Präsident Prim. Dr. Neumann aber nicht nur einen Weggefährten im Rahmen der Gesundheitspolitik, sondern auch einen Menschen, auf
den immer Verlaß war.
Der Familie Präsident Neumanns spricht die Pharmig ihr tiefstes Mitgefühl aus.
++/rm
Aussender:
Pharmig-Pressestelle
Ruth Mayrhofer
Tel. 1-523 29 56
e-mail: pharmig-mayrhofer@apanet.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHA/PHA