Hostasch: Großer Verlust für das österreichische Gesundheitswesen-

Verlässlicher Partner mit Handschlagqualität

Wien, 1. April 1999 (BMAGS).- "Mit tiefem Bedauern wurde mir
heute die Nachricht vom Ableben des Präsidenten der österreichischen Ärztekammer, Prim. Dr. Michael Neumann überbracht. Präsident Neumann war für mich ein verlässlicher Partner in der Gesundheitspolitik und sein Bestreben in der politischen Arbeit war immer auf Konsens und Zusammenarbeit ausgerichtet. Präsident Neumann hat bereits von schwerer Krankheit gezeichnet mit großem Engagement und unglaublichem Einsatz am Zustandekommen des neuen österreichischen Ärztegesetzes mitgearbeitet. Er kann mit Fug und Recht als einer der Väter des neuen Ärztegesetzes bezeichnet werden, so Gesundheitsministerin Lore Hostasch in einer Würdigung von Präsident Neumann.****

"In meiner persönlichen Erfahrung durfte ich Präsident Neumann
als einen kompetenten, fairen und von großem Humanismus geprägten Gesprächspartner kennenlernen. Der Tod von Präsident Neumann ist ein schwerer Verlust für den Berufstand der Ärzte und für die gesamte österreichische Gesundheitspolitik. Mein tiefes Mitgefühl gehört in diesen schweren Stunden vor allem den Angehörigen von Präsident Neumann", erklärte Gesundheitsministerin Lore Hostasch in einer ersten Reaktion auf das Ableben von Ärztekammerpräsident Michael Neumann.

(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/BMAGS