LH Pröll mit Wirtschaftsdelegation nach Taiwan

Gespräche mit Spitzenpolitikern und Wirtschaftsfachleuten

St.Pölten (NLK) - Wirtschaftsfragen stehen im Mittelpunkt eines einwöchigen Besuches in Taiwan, den Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll vom 6. bis 11. April absolviert. "Mit diesem Besuch sollen vor allem die Vorteile Niederösterreichs als Standort für taiwanesische Firmen untermauert werden. Aufgrund der geopolitischen Lage ist Niederösterreich der ideale Standort für Firmen, die die Schnittstelle zwischen EU und den Ländern Mittel- und Osteuropas nutzen wollen", umreißt Landeshauptmann Pröll die Ziele seines Taiwan-Aufenthaltes. Gleichzeitig sollen auch die bisherigen Wirtschaftsbeziehungen ausgebaut und vertieft werden.

Der Landeshauptmann wird unter anderem mit Spitzenpolitikern wie mit dem taiwanesischen Außenminister, dem Wirtschaftsminister und dem Bildungsminister Gespräche führen und mit Wirtschaftsfachleuten zusammentreffen. Höhepunkt des Taiwan-Besuches ist ein Zusammentreffen mit dem Premierminister von Taiwan, Vincent Siew. Auf dem Programm stehen weiters mehrere Betriebsbesuche wie beispielsweise der taiwanesischen Konzerngruppe DAHIN, die bereits seit Jahren mit der Tochtergesellschaft Atmosa GesmbH am Standort Schwechat eine Firmenniederlassung hat. Geplant ist außerdem ein Investmentseminar der Eco Plus mit Spitzenleuten der taiwanesischen Wirtschaft. Begleitet wird der Landeshauptmann bei dieser Reise von einer Wirtschaftsdelegation, der auch der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Leopold Maderthaner, EVN-Generaldirektior Dr. Rudolf Gruber und Eco Plus-Geschäftsführer Dkfm. Theodor Krendelsberger angehören.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK