Mit den ÖBB in die Osterferien

Zu Ostern führen die ÖBB verstärkt Züge.

Wien (öbb): Die ÖBB lassen auf den wichtigsten nationalen und internationalen Strecken zu Ostern und zu Pfingsten zusätzliche Züge und Waggons rollen. Diese Maßnahmen sind für die Bewältigung des feiertäglichen Reiseaufkommens erforderlich. Dennoch empfehlen die ÖBB von der Möglichkeit der kurzfristigen Reservierung Gebrauch zu machen.****

Die Westbahn zwischen Wien und der Schweiz wie auch die Südstrecke zwischen Wien und Villach / Tarvis werden im Osterreiseverkehr besonders stark frequentiert. Diese Strecken und die Verbindungen Kufstein - Brenner sowie Graz - Bischofshofen sind einige jener Schwerpunktstrecken, wo Entlastungszüge eingesetzt werden.

Für einen pünktlichen Zugverkehr und eine rasche Abwicklung sorgen die ÖBB-Mitarbeiter. Die Zugbegleiter und das Bahnhofspersonal schenken den Fahrgästen in diesen hektischen Tagen ihre besondere Aufmerksamkeit. Die Fahrgäste sollen trotz des starken Andrangs möglichst angenehm reisen.

Manche Strecken werden von Reisenden sehr stark frequentiert. Die ÖBB bedauern, wenn es daher zu Unannehmlichkeiten kommt, und bitten die Reisenden, rechtzeitig ihre Sitzplätze zu reservieren. Für allfällige Fragen stehen die Zentrale Zugauskunft unter der Telefonnummer 01 / 17 17 und die Fahrplanabfrage im Internet www.oebb.at zur Verfügung.

Auch zu Ostern gilt das Motto: Man fährt wieder Bahn!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Maurer
Tel.: (01) 5800/ 32233

ÖBB Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB