Einzelhandel schafft Arbeitsplätze

NÖ: 1997 45.000 Mitarbeiter und Umsatz von 91 Milliarden Schilling

St.Pölten (NLK) - Der Einzelhandel schafft Arbeitsplätze und macht Milliarden-Umsätze: Laut dem Grafikdienst der Raiffeisen Landesbank Niederösterreich - Wien setzte der Wiener Einzelhandel 1997 mit 61.068 Beschäftigten fast 120 Milliarden Schilling um. Der niederösterreichische Einzelhandel brachte es mit 45.568 Mitarbeitern auf fast 91 Milliarden Schilling Umsatz. In Niederösterreich wuchs damit der Umsatz gegenüber 1996 um 57 Millionen Schilling, die Zahl der Beschäftigten stieg um 22. Insgesamt verzeichnete Niederösterreich 1997 über 505.909 unselbständig Erwerbstätige, neun Prozent aller Arbeitsplätze entfielen auf den Einzelhandel. Von den 764.300 unselbständig Erwerbstätigen in Wien finden rund acht Prozent Arbeit im Einzelhandel.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK