ARBÖ: Spürbares Aufatmen über ersten Schritt der Treibstoffpreissenkung

Zeitplan zum Erreichen von EU-Standard muß folgen

Wien (ARBÖ) - Nach Ansicht des ARBÖ zeigt die
Mineralölwirtschaft mit der heutigen Spritpreissenkung Verantwortungsbewußtsein, da es doch ohne Preisregelung für Benzin und Diesel geht. Es ist Wirtschaftsminister Dr. Hannes Farnleitner zu diesem ersten Verhandlungsergebnis zu gratulieren. Die Senkung der Treibstoffpreise kam zweifellos durch die parlamentarische "Rute" der Preisregelung zustande.

Mag. Elisabeth Brugger-Brandau, volkswirtschaftliche Referentin des ARBÖ: "Die OMV als Marktführer hat mit der Spritpreissenkung von 40 Groschen für Super Plus, 30 Groschen für Eurosuper und Normal sowie 20 Groschen angezeigt, daß sie doch auf eine freiwillige Vereinbarung setzen will. Der ARBÖ erwartet, daß alle anderen Markenfirmen umgehend dem Beispiel folgen."

Es handelt sich um den ersten Schritt zu einer Angleichung an
das EU-Nettopreisniveau, dem weitere Schritte folgen müssen. Nach Ansicht des ARBÖ fehlt nach wie vor ein Zeitplan für die weitere Annäherung an das durchschnittliche Preisgefüge in den EU-Ländern. Konkret gehört festgelegt, wann und in welchem Ausmaß die nächsten Schritte folgen, um in Österreich EU-Standard auch bei den Treibstoffpreisen zu erreichen.

Themen wie Automatentankstellen und die Straffung des Tankstellennetzes bei gleichzeitiger Forcierung des Shopgeschäftes bei den großen Tankstellen erwarten die Mineralölfirmen und den Wirtschaftsminister in der nächsten Zeit.

Der ARBÖ wird mit Hilfe seiner ARBÖ-Spritpreisbörse der stärkste Preisbeobachter am Markt sein und genau beobachten, ob es sich bei den verlangten durchgehenden Preissenkungen nur um Änderungen an den Hochpreistankstellen handelt oder um eine tatsächliche durchgängige Senkung des Preisniveaus in Österreich.

Die ARBÖ-Spritpreisbörse bietet - täglich aktualisiert - rund um die Uhr Informationen über die günstigsten Tankstellen im gesamten Bundesgebiet. Abrufbar sind Tankstellen und aktuelle
Preise rund um die Uhr via ORF-Teletext Seite 433 oder via
Internet, ARBÖ-Homepage http://www.arboe.at.

Die (steuerbereinigten) EU-Nettopreise vor der heutigen Preissenkung:

Belgien 2,52 2,63
Dänemark 2,68 2,48
Deutschland 2,34 2,13
Finnland 2,67 3,07
Frankreich 2,03 1,97
Griechenland 2,64 2,02
Großbritannien 1,89 1,92
Irland 2,79 3,02
Italien 2,78 2,58
Luxemburg 2,62 2,36
Niederlande 2,98 2,70
Österreich 3,15 2,88
Portugal 2,58 2,39
Schweden 2,78 3,50
Spanien 2,50 2,21
EU-Mittelwert 2,40 2,27

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at

ARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR