ots Ad hoc-Service: Biotest AG <DE0005227235> Biotest AG rüstet sich für die Zukunft

Dreieich (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Biotest AG in Dreieich hat das Geschäftsjahr 1998 mit einem Konzernumsatz von 396,0 Mio. DM abgeschlossen. Gegenüber dem Vorjahr (369,1 Mio. DM) bedeutet dies einen über dem Branchendurchschnitt liegenden Zuwachs von 7,3%. Im Ausland wurden 59,8% des Umsatzes -dies entspricht 236,9 Mio. DM - erwirtschaftet. Der Geschäftsbereich Diagnostik erzielte 1998 einen Umsatz von 122,3 Mio. DM (119,5 Mio. DM) während der Geschäftsbereich Pharma das Jahr mit 273,7 Mio. DM (249,6 Mio. DM) abschloß.

Der vorläufige Konzernjahresüberschuß betrug 1,9 Mio. DM (im Vorjahr 13,4 Mio. DM); die Biotest AG erwirtschaftete einen vorläufigen Jahresüberschuß von 6,4 Mio. DM. Das Ergebnis 1998 ist im Geschäftsbereich Pharma erneut durch eine weitere Steigerung der Herstellkosten belastet worden. Maßnahmen zur Konzentration auf das Stammgeschäft und die damit verbundene Neuausrichtung des Unternehmens wurden eingeleitet. An erster Stelle stehen hier Investitionen und Verfahrensverbesserungen zur Senkung der Herstellkosten bei den Plasmapräparaten, vor allem durch neue, effizientere Herstellungsverfahren sowie die Zulassung neuer qualitäts- und kostenoptimierter Produkte. Im Zuge der strategischen Fokussierung des Geschäftsbereichs Pharma auf hochwertige Plasmapräparate wurden alle Aktivitäten für Produkte mit monoklonalen Antikörpern bei der Diaclone und dem Geschäftsbereich Diagnostik konzentriert, die auf diesem Gebiet seit Jahren erfolgreich tätig sind.

Der Geschäftsbereich Diagnostik hat wie in den vergangenen Jahren einen positiven Beitrag zum Konzernergebnis geleistet.

Die Akquisition der EnviteC Wismar GmbH hat die Entwicklung der Medizintechnikaktivitäten bereits im ersten Jahr positiv beeinflußt.

Das zurückliegende Geschäftsjahr und 1999 nutzt die Gesellschaft zur Zukunftssicherung und Stärkung der Ertragskraft. Die Maßnahmen zur Neuausrichtung und Effizienzsteigerung werden auch das Jahr 1999 belasten, da Kosteneinsparungen und Ertragssteigerungen erst ab dem Jahr 2000 deutlich wirksam werden. Die positiven Zukunftsperspektiven des Unternehmens werden durch Ausbau der Geschäftsbereiche Diagnostik und Medizintechnik unterstützt, von deren hoher Innovationskraft und Potential vor allem auf dem Gebiet der Biotechnik die Biotest AG überzeugt ist.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der diesjährigen Hauptversammlung der Biotest AG die Ausschüttung einer Dividende aus dem Bilanzgewinn von insgesamt 3,6 Mio. DM vorschlagen -0,40 DM je Stammaktie sowie 0,50 DM je Vorzugsaktie zuzüglich Körperschaftsteuergutschrift (Vorjahr 0,90 DM /1,- DM). Diese Ausschüttung entspricht fast dem doppelten Konzernjahresüberschuß. Die Biotest AG plant, das gezeichnete Kapital auf Stückaktien und das Grundkapital auf Euro umzustellen. Ferner bereitet die Biotest AG die Aufnahme in den SMAX vor und wird auch eine umfassendere vierteljährliche Berichterstattung einführen.

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI