Preiskommission bestätigt AK

"Gnadenfrist" bis Mittwoch

Wien (OTS) – Die österreichischen Nettopreise für Benzin und Dieseltreibstoff sind im Europavergleich ungewöhnlich und ungerechtfertigt hoch: Mit diesem Schluß endete heute, Montag die Vorprüfung im von der AK angestrengten Preisverfahren. Die Vorprüfungskommission kam zur Auffassung, daß der Benzinpreis in Österreich sofort gesenkt werden müsse. Am Mittwoch wird die Preiskommission erneut zusammentreten. Wenn bis dahin die Mineralölwirtschaft keine freiwillige Lösung anbietet, soll dann der Preis amtlich geregelt werden, fordert die AK. Das Ergebnis
des Preisprüfungsverfahrens bezeichnet die AK als "Bestätigung unserer jahrelangen Bemühungen, den Benzinpreis auf europäisches Niveau zu senken". ****

Nach den letzten vorliegenden Zahlen (vom 1.3.1999) betrug der Preisabstand netto vor Steuern zwischen dem europäischen Durchschnitt und Österreich bei Diesel 62 Groschen und bei Benzin 74 Groschen pro Liter. Dieser Preisunterschied ist ungewöhnlich hoch und ungerechtfertigt: Zu diesem Schluß kam heute Montag die Vorprüfungskommission im von der AK angestrengten Preisprüfungsverfahren.

Die AK schlug heute eine Preissenkung bei Benzin um 50 Groschen
pro Liter und bei Diesel um 38 Groschen pro Liter vor. Die Preise sollen stufenweise gesenkt werden – zwei Drittel sofort, ein Drittel in fünf Monaten.

Für diese Preissenkungen wird der Mineralölwirtschaft bis Mittwoch Zeit gegeben: Ab dann ist eine amtliche Preisregelung gesetzlich möglich. Wenn die Benzinpreise bis dahin nicht entsprechend abgesenkt werden, müsse zu diesem Mittel gegriffen werden, fordert die AK.

Außerdem sollen begleitende Maßnahmen ergriffen werden: Der Benzinpreis soll laufend überprüft werden, die 20 teuersten und 20 billigsten Tankstellen pro Bundesland sollen wöchentlich veröffentlicht werden. Mit diesen Maßnahmen soll mehr Wettbewerb und mehr Transparenz erreicht werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW