Junge Demokraten kandidieren bei den Hochschülerschafts-Wahlen

"Tatkräftige ÖH unerläßlich für Studierende"

Wien (OTS) - "Ich bin sehr erfreut, daß wir es geschafft haben, eine eigene Studentengruppe zu formieren. Sind doch die Studenten das klassisch-liberale Wählerpublikum." so Ewald König, BV der Demokraten. Die "Jungen Demokraten" unter der Leitung von Emmanuel Jansa treten bei den kommenden ÖH-Wahlen zum ersten Mal als wahlwerebende Gruppe an. Hier einige Auszüge aus den Forderungen:

1. Weg mit der Höchstverdienstfreigrenze

2. Weg mit der Pragmatisierung der Professoren

3. Leistungsbezogene Gehälter für die Professoren

4. Direkte Demokratie in der ÖH

5. Förderung der Zusammenarbeit von Uni und Wirtschaft

6. Verbesserung der Situation für Studierende, die keine

EU-Staatsbürgerschaft besitzen

7. Abschaffung der Zwangsmitgliedschaft bei der ÖH

"Wir haben die nötigen Unterschriften für eine bundesweite Kandidatur in nur zwei Tagen geschafft." gibt sich Jansa glücklich. "Das ist ja schon ein sehr positives Signal für die Wahlen im Mai. Unser Ziel ist der Einzug in den Zentralausschuß der ÖH." schloß Jansa.

D E M O K R A T E N

Damit es endlich besser wird

http://www.jungedemokraten.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundesgeschäftsstelle der Demokraten
Tel.: 01/409 64 80 oder Emmanuel Jansa
0699/100 41 377

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS