Mein Speisesaal - so wie ich ihn mir erträume - BILD Beim "Kindertag" am 25. März im Sacré Coeur gestalteten 400 Kinder ihre Speisesäle in der Schule

Wien (OTS) Mit dem Kindertag am 25. März 99 begann im Sacré Coeur eine neue Ära in der Schulgastronomie: 400 Schüler/innen hatten erstmals die Möglichkeit, bei einem Buffet von Gourmet Menü-Service nach Lust und Laune selbst zu wählen. Und das Angebot war verlockend:
Nudelvariationen und drei verschiedene Saucen, Rindssuppe mit allerlei Einlagen, Salat- und Kuchenbuffet. Die begeisterten Kinder erlebten erstmals wirklich lustvoll ihr gemeinsames Mittag-essen. Österreichweit essen ca. 135.000 Schüler/innen nicht mehr am familiären Mittagstisch - neben einem schmackhaften, ausgewogenen Essen kommt daher naturgemäß auch einem attraktiven, kindgerechten Speisesaal besondere Bedeutung zu.

Wie wichtig es ist, daß Kinder und Jugendliche ihr gemeinsames Mittagessen kommunikativ erleben und sich in einem ansprechenden Umfeld wohlfühlen, weiß auch das Sacré Coeur mit seinen 900 Schülerinnen und Schülern. Aus diesem Grund hat das Institut beschlossen, gemeinsam mit Gourmet Menü-Service - dem "Vorreiter" in der österreichischen Schulgastronomie - am 25. März 1999 einen Kindertag unter dem Motto "Mein Speisesaal - so wie ich ihn mir erträume" zu organisieren.

Ein Speisesaal von Kindern für Kinder

Schon bei den Vorbereitungsarbeiten kamen alle Beteiligten ins Schwitzen. 400 Kinder, Lehrer und die Betreuerinnen von Gourmet Menü-Service hatten jede Menge Bastelarbeiten zu erledigen, auch mußten viele Utensilien für die Gestaltung der 4 Speisesäle organisiert werden. Vorhänge wurden aufgehängt, Tischdecken mit lustigem Dekor besorgt, bunte Becher, Krüge und Servietten bilden den "Tupfen auf dem i" für ein gemeinsames Mittagessen. Die Kinder fertigten Zeichnungen an, um den Speisesaal auch gleichzeitig in eine Kindergalerie umzuwandeln. Viele Primelstöckerl brachten darüber hinaus auch den Frühling ins Haus. Daß natürlich auch die Tische von den Schüler/innen gemeinsam mit dem Gourmet Team gedeckt wurden, versteht sich von selbst.

Wiener Gebietskrankenkasse beteiligte sich

Auch die Wiener Gebietskrankenkasse hat sich an dieser Initiative beteiligt - schließlich ist die richtige Ernährung in der Jugend prägend für das Eßverhalten als Erwachsener und ausschlaggebend für die zukünftige Gesundheit. Mit der Ausstellung "Fit oder Nit" wurde auf 7 überlegensgroßen Schautafeln die Reise des Essens durch den Körper veranschaulicht. Wie reagiert der Körper auf Fast Food, was passiert bei vielen Süßigkeiten, wie nimmt der Körper Gemüse auf etc. - eine Abenteuerreise, die man nirgends buchen kann, die wir aber alle jeden Tag antreten.

Neue Ära in der Schulgastronomie

Der Tag, der von Kindern für Kinder gestaltet wurde, hat viel bewirkt. Ab sofort gibt es für das Gymnasium im Sacré Coeur täglich ein Mittagsbuffet, die Speisesäle werden je nach Saison dekoriert, die Kindergalerie mit neuen Zeichnungen belebt - eine Initiative, die nachahmenswert wäre.

(Siehe auch APA/OTS-BILD www.ots.apa.at/file-service/4024.htm )

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Macco Public Relations GesmbH,
1010 Wien, Stoss im Himmel 3/1/8,
Tel: 01/535 50 91, Fax: 01/533 42 81

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS