ots Ad hoc-Service: PSI AG <DE0006968225> PSI-Wachstum 1998 weiter beschleunigt

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die PSI AG hat das Geschäftsjahr
1998 erfolgreich abgeschlossen und im Konzern einen Gesamt-Umsatz von 186 Millionen DM (Angaben nach US-GAAP) erzielt. Mit einer Steigerung von 44% gegenüber dem Vorjahr hat PSI den anspruchsvollen Wachstumskurs bestätigt und ist erneut schneller als der Markt gewachsen. Sowohl im Systemgeschäft als auch im Produktgeschäft hat PSI die Prognosen übertroffen.

Das Jahr 1998 war für die PSI AG geprägt durch den erfolgreichen Börsengang an den Neuen Markt, überproportionales Wachstum bei allen Unternehmens- Kennzahlen und den konzernweiten, zügigen Ausbau der technologischen Marktführerschaft im System- und Produktgeschäft. Dadurch erhält der Unternehmensname Produkte und Systeme der Informationstechnologie (PSI) zusätzliches Gewicht.

Konzernentwicklung im Produkt- und Systemgeschäft im Geschäftsjahr 1998 stieg der PSI Konzern-Umsatz um 44% auf 186 Millionen DM (Planzahl 1998: 163 Mio. DM). Das Konzern-Wachstum lag damit weit über dem Marktwachstum.

Im Produktgeschäft erzielte PSI einen Umsatz von 62,5 Millionen DM. Die Steigerungsrate von über 100% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeutet für PSIPENTA einen Ausbau der Position im Markt für ERP-Standard- software für den Mittelstand. Das klare Profil mit der innovativen Architektur als flexible Komponenten-Software und die Spezialisierung auf die diskrete Fertigung (Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Automobilindustrie) haben zu dieser Entwicklung beigetragen.

Auch das PSI-Systemgeschäft hat mit einem Umsatzwachstum um 25% auf 123,5 Millionen DM die Erwartungen deutlich übertroffen. PSI entwickelt in diesem Geschäftsfeld Speziallösungen für Kunden und stärkt mit den bereitgestellten Systemen deren Position im internationalen Wettbewerb. Durch die konsequente Spezialisierung auf die Energieversorgung, die Prozeßindustrie und auf neu entstehende Dienstleister ist PSI für diese Zielgruppe seit langem ein unverzichtbarer, strategischer Partner. Das dokumentiert insbesondere der komfortable Auftragsbestand von mehr als 120 Mio. DM zu Beginn des Jahres 1999.

In beiden Geschäftsfeldern konnten auch die Roherträge gesteigert werden. Gleichzeitig wurden die Investitionen in die Entwicklung und Vermarktung des Produktes PSIPENTA nochmals erhöht, womit die Basis für eine stärkere Internationalisierung geschaffen wurde. Diese Investitionen wurden durch die Gewinne aus dem Systemgeschäft finanziert, so daß der Konzern ein ausgeglichenes operatives Ergebnis von +1 Mio. DM erreicht. Dies ist eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr mit Signalcharakter für das Jahr 1999. Das Ergebnis vor Steuern ist mit +2,6 Mio. DM ebenfalls positiv. Durch Steuernachzahlungen, die aus einer Betriebsprüfung für die Jahre 1990-1995 resultieren, und durch die Auflösung latenter Steuern ergibt sich ein negatives Ergebnis nach Steuern von -2,8 Mio. DM.

Personal

In einem schwierigen Markt für qualifiziertes Personal hat PSI das Expansions- ziel mit 830 Mitarbeitern übertroffen und damit die Voraussetzungen für die geplanten Wachstumsraten der nächsten Jahre geschaffen.

Investitionen

Auch 1998 hat PSI die konsequente Investitionspolitik in zukunftsträchtige Märkte und neue Technologien und Produkte fortgesetzt. Einen Schwerpunkt bildete der Aufbau von Know-how und Software für die Zielgruppe Energiever- sorger, bei der PSI schon heute eine führende Position einnimmt. Diese Investitionen dienen der Unterstützung der neuen Aufgaben, die aus der Deregulierung des europäischen Energiemarktes resultieren. Hinzu kommen Investitionen in PSIPENTA-SCM (Supply Chain Management) zur Steuerung komplexer logistischer Ketten und zur Einbindung von Kunden und Lieferanten sowie E-Commerce zur Abwicklung kompletter Geschäftsprozesse über das Internet bei Kunden beider PSI-Geschäftsfelder.

Börsengang

Der Börsengang am 31. August 1998 war ein Meilenstein in der Unternehmens- geschichte. PSI hat bewiesen, daß man als Hightech-Unternehmen mit einer überzeugenden Strategie auch in einem schwierigen Börsenklima erfolgreich sein kann. Die Aktie war um den Faktor 40 überzeichnet. Das Unternehmen erhöhte dabei sein Kapital auf 41 Mio. DM und führte das Agio von 84 Mio. DM den Rücklagen zu.

Aus den positiven Veränderungen im Geschäftsjahr 1998 resultierte eine Erhöhung der Bilanzsumme um 48% auf 198 Mio. DM.

Durch den Börsengang sind PSI finanzielle Mittel zugeflossen, die weitere Investitionen und eine Beschleunigung des Wachstums ermöglichen. Parallel hierzu ist der Bekanntheitsgrad des Unternehmens deutlich gestiegen. Sichtbarer Ausdruck hierfür ist u. a. der gestiegene Auftragseingang und der hohe Auftragsbestand. Hierbei wurden wichtige Neukunden gewonnen und mit bereits bestehenden Kunden konnte das Geschäftsvolumen ausgeweitet werden. Dazu gehören Tchibo, Ruhrgas, RWE, VEW, VNG, BASF, Burda, VW, Oracle und Siemens.

Partnerschaften

Durch Kooperationen und Partnerschaften hat PSI das eigene Portfolio strategisch ergänzt. Besondere Beachtung gebührt dabei dem Erwerb der drei Mehrheitsbe- teiligungen an ECI, GSI und UBIS. Die ECI verfügt über eine leistungsstarke Software für die Lagerlogistik, GSI entwickelt und vermarktet Softwarelösungen für die direkte Produktionssteuerung und UBIS ist ein Spezialist für E- Commerce. Diese Unternehmen werden 1999 zusammen voraussichtlich einen Umsatz von 25 Millionen DM erwirtschaften.

Das PSI-Wachstum des Jahres 1998, der hohe Auftragsbestand, die gute Kapital- ausstattung und die komfortablen Wachstumsraten im weltweiten Markt für Software stützen die Wachstumsstrategie des Konzerns. Das Unternehmen wird im Geschäfts- jahr 1999 in den vier Dimensionen "Umsatz", "Gewinn", "Internationalisierung" und "Komplettierung der zukünftigen Geschäftsprozesse der Kunden" kontinuierlich wachsen. Schwerpunkte dieses Wachstums werden Europa und USA sein.

E-Commerce und Deregulierung der Energieversorgung werden, wie von PSI erwartet und durch gezielte Vorbereitungen bereits berücksichtigt, zusätzliche Wachstumsschübe generieren. Produkte und Systeme der PSI werden deshalb noch stärker an den Bedürfnissen der Kunden der PSI-Kunden orientiert sein.

PSI AG Die PSI AG plant und realisiert als führender Anbieter für Produkte und Systeme der Informationstechnologie seit 1969 Softwarelösungen für die Produktion und Distribution von Energie und Gütern im deutschen und internationalen Markt. Mit 830 Mitarbeitern erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 1998 einen Umsatz von 186 Millionen DM und setzt auch für die Zukunft auf starkes Wachstum. Die Kapitalmittel aus dem Börsengang der PSI AG an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse verwendet der Konzern zur Beschleunigung der Internationalisie- rung und für die Festigung und den Ausbau der Marktpositionen in den adressierten Geschäftsfeldern. http://www.psi.de

Ihre Ansprechpartner:

PSI AG PSI AG Sylvia Diemel Karsten Pierschke Leiterin Unternehmenskommunikation Manager Investor Relations Dircksenstraße 42-44 Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin 10178 Berlin

Tel. ++49 (0) 30 2801-2797 Tel. ++ 49 (0) 30 2801-2727 Fax ++49 (0) 30 2801-1000 Fax ++ 49 (0) 30 2801-1030 E-mail: SDiemel@psi.de E-mail: KPierschke@psi.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/10