Die Produkte von SOFTWORKS bieten am selben Tag Support für OS/390 Version 2.7.

Alexandria, Virginia, USA (ots-PRNewswire) - SOFTWORKS (Nasdaq:
SWRX), ein führender weltweiter Anbieter von Informationstechnologielösungen für Unternehmen, kündigte an, daß die Daten-, Speicher- und Leistungslösungen am selben Tag Support für das IBM OS/390 Version 2.7 bieten. Die neue Betriebssystemversion wurde heute von IBM auf den Markt gebracht. Als Teil des Kundenservices von

SOFTWORKS zur Vereinfachung der Installation, des Einsatzes und der Pflege der Unternehmensprodukte sind jetzt alle OS/390 Produkte von SOFTWORKS für OS/390 V2.7 zertifiziert.

Im September 1998 trat SOFTWORKS ins SystemPac ISV-Programm mit IBM ein. Dieses Programm bietet Kunden, die bereits den SystemPac-Service nutzen, binnen Tagesfrist Support bei den Produkten von SOFTWORKS, die mit den neuen OS/390-Versionen ausgeliefert werden. Alle Produkte von SOFTWORKS unterstützen die OS/390 Version 1, Versionsnummern 1, 2 und 3, sowie Version 2, Versionsnummern 4, 5, 6, und jetzt OS/390 Version 2, Versionsnummer 7. SOFTWORKS beendet derzeit die Kompatibilitätsarbeiten an seinen Produkten für zukünftige OS/390-Versionen, darunter V2.8 und V2.9.

Zu den Produkten von SOFTWORKS gehört Resource Availability für Management und Verfügbarkeit von Unternehmensdaten und -speicherressourcen; CenterStage für das Speicherressourcenmanagement von Unternehmen; Catalog Solution für Katalogmanagement und -wiederherstellung; VSAM Quick Index, VSAM Assist und TeraSAM für das Management großer Dateien; Performance Essential und QuickTune für das Leistungsmanagement sowie HotDate 2000/WARP, HotDate 2000/SIMULATE, HotDate 2000/DISCOVER und HotDate 2000/CONVERT für Jahr 2000-bezogene Folgenanalyse, Tests, die Datenalterung und Simulation. Diese Produkte unterstützen die neuen Funktionen und Änderungen in OS/390 V2.7 und können im SystemPac-Softwareangebot von IBM mit OS/390 V2.7 ausgeliefert werden.

Vereinbarungen über die Entwicklungspartnerschaft mit IBM ermöglichen es SOFTWORKS, neue Betriebssystemversionen zu unterstützen, bevor sie allgemein erhältlich sind. Alle derzeit ausgelieferten Produktversionen werden die Version 2.7 unterstützen, ohne daß etwas geändert oder gewartet werden muß. "Unsere Kunden werden unmittelbar profitieren, da bei der Umstellung auf OS/390 V2.7 keine weiteren Arbeiten vonnöten sind", sagte Steve Barnes, Vice President für Forschung und Entwicklung von SOFTWORKS. "Das ist wichtig, weil die Umstellung auf OS/390 V2.7 zu einem Zeitpunkt kommt, zu dem die zuständigen Mitarbeiter in der Informationstechnologie möglicherweise damit beschäftigt sind, ihre Software auf das Jahr 2000 umzustellen. Jede Zeiteinsparung, die ein Anbieter seinen Kunden bieten kann, während diese an der Umstellung auf das Jahr 2000 arbeiten, ist wichtig."

"Die erweiterte führende Technologie von OS/390 bietet die umfassende Unternehmenslösung, die in den heutigen äußerst hochgetakteten und wettbewerbsintensiven Geschäftsumgebungen benötigt wird", sagte Lisa Welch, Vice President für Technologie von SOFTWORKS. "Aus diesem Grund hat SOFTWORKS den Kundendienst für die OS/390-Versionen am selben Tag zur Priorität erhoben. Wenn unsere Kunden die aktuellsten Produkte von IBM nutzen möchten, bieten wir die Systemmanagementwerkzeuge zur Unterstützung dieser Produkte."

SOFTWORKS ist ein führender weltweiter Anbieter von Lösungen in der Informationstechnologie für das Systemmanagement in Unternehmen. SOFTWORKS wurde 1977 gegründet und ist weltweit auf die Daten- und Systemmanagementbedürfnisse von Unternehmen ausgerichtet. Die Firma unterstützt Kunden in mehr als 50 Ländern durch Lösungen für das Unternehmensdaten- und Speichermanagement, das Leistungsmanagement, die Umstellung der Software auf das Jahr 2000 und professionelle Dienstleistungen. Weitere Informationen über SOFTWORKS erhalten Sie im Internet unter http://www.softworkscc.com oder telefonisch unter (+1) 703-317-2424.

Einige der Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsbezogene Aussagen. Die zukunftsbezogenen Aussagen beruhen auf den derzeitigen Erwartungen und Annahmen des Managements von SOFTWORKS, die von einer Anzahl von Faktoren beeinflußt sein können, darunter unter anderen der Einführung von Konkurrenzprodukten, dem Preiswettbewerb, dem Unvermögen oder der Verspätung der Firma in der Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte und weiteren Faktoren. Der geneigte Leser möge die Unterlagen von SOFTWORKS bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) einsehen, darunter unter anderen die Registrierungserklärung der Firma und das Formular 10-Q. Dort erhält er spezifische Details über einige der Faktoren, die sich auf die Betriebsergebnisse auswirken können.

ots Originaltext: SOFTWORKS
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

R. C. "Mac" McLaughlin, Tel.: 703-317-8711
oder rmclaugh@softworkscc.com,
oder Vicki Weisel, Tel.: 703-317-8720
oder vweisel@softworkscc.com,
beide von SOFTWORKS

Webseite: http://www.softworkscc.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01