MVV Energie verstärkt internationales Geschäft in Ost- und Südeuropa ots Ad hoc-Service: MVV Energie AG <DE0007255903>

Mannheim (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Das Versorgungsunternehmen MVV
Energie AG hat die europäischen Tochtergesellschaften der EPS Energy Performance Services, Inc. Pennsylvania, USA, für 3,5 Mio. US $ (3,2 Mio. Euro) gekauft. Es handelt sich um Gesellschaften in Polen, der Tschechischen Republik, Slowakischen Republik sowie in Portugal. Zum Angebot der Gesellschaften gehören der Bau und Betrieb von dezentralen Energieerzeugungsanlagen sowie Energiecontracting. Die übernommenen EPS- Gesellschaften weisen jährliche Wachstumsraten von 25% aus; bis zum Jahr 2002 soll der Umsatz auf über 13 Mio. US $ (rund 12 Mio. Euro) steigen. Das operative Ergebnis soll sich im gleichen Zeitraum auf rund 1,2 Mio. US $ (1,1 Mio. Euro) mehr als vervierfachen. Die MVV verstärkt mit diesem Engagement in Ost- und Südeuropa ihr internationales Geschäft erheblich.

Der Umsatz der MVV Energie AG in den neuen Geschäftsbereichen erhöht sich auf Basis der Zahlen von 1998 um 45 % auf 29 Mio. DM (14,8 Mio. Euro). Im Planungszeitraum bis 2001 rechnet die MVV mit nahezu einer Verdopplung auf 57 Mio. DM (29,1 Mio. Euro). Bezogen auf das eingesetzte Eigenkapital geht der Mannheimer Versorger von einem Return on Equity von mehr als 15 % aus.

Der Sprecher der Vorstands der MVV Energie AG, Roland Hartung wertet die Auslandsakquisition als weiteren Beitrag zur Wachstumsstrategie des Unternehmens. Mit der Übernahme der im Markt bereits erfolgreich etablierten EPS-Standorte in Ost- und Südeuropa gewinnt die MVV beim Aufbau ihres internationalen Vertriebsnetzes zwei bis drei Jahre. Die MVV erwirbt ein hervorragendes örtliches Management, Vertragskonzepte die auf die jeweilige Landessituation angepasst sind sowie die Erfahrungen aus den bereits realisierten Projekten. Besonders erleichtert wird künftig die Projektfinanzierung, weil die übernommenen Geschäfte innerhalb eines Rahmenvertrages mit der Europäischen Entwicklungsbank EBRD betrieben werden können. Insgesamt stehen dadurch über 50 Mio. DM (25,6 Mio. Euro) an Finanzmitteln zur Verfügung, die auch als Eigenkapitalbeiträge in bis dato fremdfinanzierte EPS-Projekte eingebracht werden können.

Die EPS Energy Performance Services, Inc. ist ein Unternehmen des amerikanischen Energieversorgers PECO Energy Company mit Sitz in Philadelphia. PECO zählt mit einem Jahresumsatz von 5,2 Mrd. US $ (4,8 Mrd. Euro) im Jahr 1998 zu den größten Versorgungsunternehmen in den USA und beschäftigt mehr als 7.000 Menschen. Nach den Worten von EPS-Vorstandssprecher Ronald A. Robertson hat PECO die strategische Entscheidung getroffen, sich von allen Auslandsaktivitäten zu trennen, um sich stärker auf das Kerngeschäft im nordamerikanischen Markt zu konzentrieren.

Kontakt:

MVV Energie AG
Investor Relations
Axel Müller (0621) 290-2605
Fax (0621) 290-2860
e-Mail a.mueller@mvv.de
Internet www.mvv-energie-ag.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI