Chinesische Malerei im Palais Palffy

Ausstellung des Historischen Museums der Stadt Wien

Wien, (OTS) Das Historische Museum der Stadt Wien zeigt vom
25. März bis 18. April, täglich von 10 bis 18 Uhr, im Palais Palffy, 1., Josefsplatz, die Ausstellung "Chinesische Malerei".
Die Schau umfaßt 60 Werke chinesischer Malerei dieses
Jahrhunderts, darunter Bilder weltbekannter chinesischer Maler,
aber auch solche der jüngeren und mittleren Generation.

Die Arbeiten reflektieren den künstlerischen Charme chinesischer Malerei und lassen die zwei Strömungen der chinesischen Kunst dieses Jahrhunderts erkennen: "Von der
Tradition borgen, um den Weg in die Zukunft zu öffnen" und "Vom Westen borgen, um die chinesische Malerei zur Blüte zu bringen". Diese Brückenschläge zwischen Vergangenheit und Moderne, zwischen Orient und Okzident geben der Ausstellung und den Bildern Reiz und Originalität.

Im Gegenzug zu dieser Ausstellung wird das Historische Museum der Stadt Wien die Johann-Strauß-Ausstellung, die ab Mai im Historischen Museum zu sehen ist, auch in Peking zeigen. (Schluß) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK