Ederer: Neue attraktive Erlebniszone Prater

Wien, (OTS) "Mit der Entstehung einer neuen, attraktiven Erlebniszone vom Praterstern bis zum Stadion erfährt das traditionelle Freizeitzentrum Prater einen kräftigen Modernisierungsschub", erklärte Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Mag. Brigitte Ederer am Donnerstag bei der diesjährigen Praterbeirats-Pressekonferenz. Auf Basis des Wiener Prater-Gesamtkonzeptes soll eine sensible Weiterentwicklung des Praters eingeleitet werden, die den unverwechselbaren Charme des Wurstelpraters lebendig erhält und dennoch neue und zeitadäquate Ansätze und Attraktionen bietet. Die von der Stadt beauftragten Manager werden noch anstehende Gespräche mit zahlreichen
Investoren führen und vorgelegte Projekte auf ihre Umsetzbarkeit hin sichten, bis Ende des Jahres wird sich dann ein klares Gesamtbild ergeben.

Daneben leistet die Stadt aber schon jetzt erhebliche Anstrengungen, um die Infrastruktur im Wurstelprater nachhaltig zu verbessern. Zu Beginn dieses Jahres wurde mit der Herstellung der rund 800 m langen Hauptstraße des Praters, der Straße des 1. Mai, begonnen. Die Kosten dafür betragen 25,6 Millionen Schilling. Vorher wurden mit einem Aufwand von 6 Millionen Schilling die Wasserrohre erneuert. Gleichzeitig wurde die Csardastraße - eine Verbindungsstraße vom Prater zur Messe - zur Entlastung des Verkehrs vor dem Schweizerhaus neu errichtet (3,7 Mio. S).**** (Schluß) sto

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Harry Stockbauer
Tel.: 4000/81 858
e-mail: sto@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK