Telekom Austria sponsert Ausstellung von Maria Lassnig im 20er Haus

Wien (OTS) - Kultursponsoring ist ein fixer Bestandteil der Unternehmenskommunikation der Telekom Austria. Dieses Engagement dokumentiert die Verbundenheit mit der zeitgenössischen österreichischen Kunstszene und wird auch von den Partnern und Kunden geschätzt. Die Schirmherrschaft über die Ausstellung der international anerkannten Künstlerin Maria Lassnig, deren Karriere als eine der erfolgreichsten dieses Jahrhunderts gilt, unterstreicht die Partnerschaft der Telekom Austria mit österreichischen Künstlern.

Die Ausstellung zeigt rund 90 Gemälde der österreichischen Künstlerin, die heuer ihren 80. Geburtstag begeht. Die Auswahl umfaßt Arbeiten aus 5 Jahrzehnten. Der Schwerpunkt der Ausstellung beginnt mit 1985.

Maria Lassnig wurde am 8. September 1919 in Kappel Kärnten geboren. Von 1941 bis 1944 studierte sie an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Ferdinand Andri, Herbert Boeckl und Wilhelm Dachauer. 1948 fand ihre erste Einzelausstellung in der Gallerie Kleinmayr in Klagenfurt statt. Anfang der 60er Jahre ging Lassnig nach Paris; 1968 übersiedelte sie nach New York.

Maria Lassnig wurde 1980 als Professorin an die Hochschule für angewandte Kunst nach Wien berufen. Im selben Jahr vertrat sie Österreich gemeinsam mit Valie Export bei der Biennale in Venedig. 1988 wurde ihr der große Österreichische Staatspreis verliehen.

Das bestimmende Thema in Lassnigs Werk ist die Künstlerin selbst. Es geht um die Wahrnehmung und das Sichtbarmachen des Körpergefühls und der Körperempfindungen.

Die Ausstellung ist von 26.3. bis 6.6.1999 im 20er Haus, 1031 Wien, Arsenalstraße 1, täglich außer Montag, von 10-18 Uhr, zu besichtigen. (2.4. ab 13 Uhr, 1.5. geschlossen, Oster- und Pfingstmontag geöffnet.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Generaldirektion - Abteilung PR
Tel. 01/515 51-5040
Fax: 01/513 40 52

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPT/OTS