ots Ad hoc-Service: Höft & Wessel AG <DE0006011000> Jahresabschl /Geschäftsjahr 1998 mit Rekordergebnis

Hannover (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Das Geschäftsjahr 1998 der Höft &
Wessel AG ist in bezug auf EBIT, Gesamtleistung und Umsatz mit Abstand das beste Jahr der Unternehmensgeschichte. Das noch nicht testierte IAS-Konzern-Jahresergebnis lautet wie folgt: Die Gesamtleistung liegt mit 78,4 Mio. DM (Vorjahr: 48,2 Mio. DM) um 63 % über der des Vorjahres und erreicht damit die prognostizierte Höhe. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT, ohne Berücksichtigung des IPO- Aufwandes) wurde mit 8,6 Mio. DM (Vorjahr: 5,8 Mio. DM) um 48 % gesteigert. Nach Berücksichtigung der IPO-Kosten übertrifft der EBIT mit 5,4 Mio. DM die Prognose deutlich um 20 %. Der Umsatz liegt mit 66,6 Mio. DM um 42 % über dem des Vorjahres (46,8 Mio. DM). Aufgrund projektbedingter Verschiebungen liegt dieser Wert rund 13 % unter der Prognose von 76,3 Mio. DM für das Geschäftsjahr 1998. In der Gesamtleistung sind erhebliche Bestandserhöhungen durch zum Stichtag 31.12.1998 noch nicht ausgelieferte, im Kundenauftrag produzierte Fertigerzeugnisse enthalten. Hätten diese Fertigerzeugnisse noch Ende 1998 ausgeliefert werden können, wären sowohl Umsatz als auch EBIT erheblich besser ausgefallen. Der Auftragsbestand bestätigt die positive Geschäftsentwicklung der Höft & Wessel AG: Er belief sich am 31.12.1998 auf 91,5 Mio. DM und liegt damit ebenfalls mehr als 14 % über Plan.

Umsatz nach Geschäftsbereichen

Geschäftsbereich 1998 1998 1997 1997
Mio. in % Mio. in %
DM DM

Mobile Datenerfassung 18,2 27,4 10,2 21,8 Elektronischer Zahlungsverkehr 15,1 22,6 5,3 11,3 Ticketing 33,3 50,0 31,3 66,9 Gesamtumsatz 66,6 100,0 46,8 100,0

Im Geschäftsjahr 1998 konnten wir den Umsatz in den drei Geschäftsbereichen Mobile Datenerfassung, Elektronischer Zahlungsverkehr und Ticketing erneut deutlich steigern. Der prozentuale Anteil des Bereiches Ticketing am Gesamtumsatz war wie erwartet aufgrund mehrerer Großaufträge über stationäre Ticketautomaten mit 50,0 % am größten. Aufgrund der Modularität unserer Produkte und der damit verbundenen Multifunktionalität ist deren Zuordnung zu den einzelnen Geschäftsbereichen nicht mehr eindeutig möglich. Für das kommende Geschäftsjahr werden wir daher den Umsatz nicht nach diesen Geschäftsbereichen ausweisen, sondern zu einer neuen Segmentierung kommen müssen.

Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung hat zur Schaffung von 33 neuen Arbeitsplätzen geführt, womit die Mitarbeiterzahl zum 31.12.1998 auf 255 angewachsen ist (Vorjahr: 222). Knapp die Hälfte aller Mitarbeiter ist in Forschung und Entwicklung (F & E) tätig, hiervon deutlich mehr als 50 % in der Softwareentwicklung. Damit wurden die personellen Kapazitäten für weitere High-Tech-Produktentwicklungen geschaffen, um auch zukünftige Wachstumschancen konsequent zu nutzen. National und international sollen so unsere Marktanteile ausgebaut und neue Märkte erschlossen werden.

Gewinn- und Verlustrechnung

31.12.1998 31.12.1997
TDM TDM Umsatzerlöse
66.619 46.813 Bestandsveränderungen 8.659
(54) Andere aktivierte 3.144 1.464 Eigenleistungen Sonstige betriebliche 4.630 2.848 Erträge

83.052 51.071

Materialaufwand 42.236 16.302 Personalaufwand 20.184 17.889 Abschreibungen 3.614
2.271 Sonstige betriebliche 8.457 8.775 Aufwendungen

74.491 45.237

Operatives 8.561 5.834
Betriebsergebnis

IPO-Aufwand (3.209) 0
Finanzergebnis (260) (95)

(3.469) (95)

Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit 5.092 5.739
Steuern vom Einkommen und 2.398 3.152
Ertrag

Jahresüberschuß/-fehlbetrag 2.694 2.587

Ergebnis pro Aktie DM DM
Vor IPO-Kosten 2,12 -
Nach IPO-Kosten 1,35 1,29

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05