Mehr erneuerbare, weniger Atomenergie

LR Sobotka überreicht Memorandum in Prag

St.Pölten (NLK) - Niederösterreichs Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka wird morgen, Dienstag, 23. März, in Prag dem tschechischen Vize-Umweltminister Ing. Lubomir Petruzela das "Memorandum über die Zusammenarbeit mit der Tschechischen Regierung in Energiefragen" überreichen. "Damit", so Sobotka, "geben wir ein eindeutiges Bekenntnis gegen die Atomenergie ab, gleichzeitig wollen wir die Entwicklung erneuerbarer Energieträger in Tschechien unterstützen."

Das von der NÖ Landesregierung am 2. März verabschiedete Memorandum nennt eine Reihe von konkreten Anknüpfungspunkten:
Zusammenarbeit bei Erarbeitung eines grenzüberschreitenden Energiekonzeptes
Zusammenarbeit bei Erarbeitung von Energieeinsparungskonzepten und -projekten
Zusammenarbeit auf dem Gebiet der erneuerbaren Energieproduktionstechnologien wie zum Beispiel Holz, Biogas, Biodiesel, Solar, Wind und Fernwärme aus biogenen Energieträgern Zusammenarbeit bei Durchführung von Energieprojekten auch im Hinblick auf Finanzierungen im Zuge von EU-Programmen wie zum Beispiel PHARE oder INTERREG
Datenaustausch im Bereich planungsrelevanter Daten wie zum Beispiel Luftgütedaten

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK