EUROSPORT Marktführer bei den Spartensendern: WINTERSPORT-KONZEPT GEHT AUF

München (ots) - Mit dem Skifliegen in Planica und dem Weltcup-Gesamtsieg von Martin Schmitt endete an diesem Sonntag das letzte große Wintersport-Wochenende bei EUROSPORT. Rund 400 Stunden Live- und Erstsendungen aus dem Wintersport hatte EUROSPORT in dieser Saison im Programm und erreichte damit mehr Zuschauer als je zuvor. Mit 1,6% Marktanteil im Januar erzielte der paneuropäische Sportsender sein bisher bestes Quoten-Ergebnis zu Beginn eines Jahres und war damit Marktführer bei den Spartensendern. Europaweit betrug die Reichweite bis zu 3,14 Mio. (Biathlon Oberhof), was einem Marktanteil von 7,5 Prozent im EUROSPORT-Gesamtnetwork entsprach.

Allein in Deutschland stieg die EUROSPORT-Reichweite im Wintersport nach einer vorläufigen Auswertung um 13 Prozent. Zuwächse gab es in jeder Zielgruppe. So stieg die Reichweite bei den Erwachsenen von 14-49 Jahren um 40% und bei den Männern zwischen 14 und 49 um 22%.

"Diese Top-Reichweiten bestätigen, daß unsere Botschaft an die Zuschauer angekommen ist," so Thomas Deissenberger, Geschäftsführer bei EUROSPORT in München. "Wir haben bei allen Wintersport-Disziplinen gleichmäßig hohe Reichweiten erzielt. Das beweist, daß wir tatsächlich als der Wintersportsender gesehen und genutzt wurden. Wir freuen uns, daß wir mit unserem Wintersport Voll-Programm wiederum zum Marktführer bei den Spartensendern geworden sind."

Ein weiterer Beweis hierfür: Die Reichweiten-Ergebnisse bei den Top-Events im Februar. Bei der Alpinen Ski WM in Vail steigerte EUROSPORT seine Durchschnitts-Reichweiten im Vergleich zu 1997 um 51 %.

Als besondere Publikumslieblinge erwiesen sich einmal mehr die Skispringer und die Biathleten. So lag der Durchschnittswert bei den EUROSPORT-Live Übertragungen vom Skispringen in den Monaten Januar und Februar '99 bei rund 1,2 Millionen Zuschauern.

Auch für den Skiwinter 1999/2000 hat sich EUROSPORT bereits wieder die Top-Rechte gesichert. Durch einen Kooperationsvertrag mit RTL wird der paneuropäische Sportsender so neben den internationalen Wettebwerben auch von allen wichtigen Events auf deutschem Boden wie den deutschen Springen der Vierschanzentournee, den alpinen Weltcuprennen sowie den Weltcupwettbewerben der nordischen Kombinierer und der Skilangläufer live und in Aufzeichnungen berichten können.

ots Originaltext: EUROSPORT
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Kontakt:
EUROSPORT Presse - Werner STARZ - Tel. 089 / 958 29 204

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS