Karl Habsburg tritt mit eigener Wahlliste an

Habsburg-Sprecher Kloucek: "Wenn ÖVP Habsburg nicht mehr aufstellt, gibt es eine eigene Liste"

Wien (OTS) - Der ÖVP-Abgeordnete Karl Habsburg wird bei den Europawahlen am 13. Juni mit einer eigenen Liste antreten. Gegenüber dem am Montag erscheinenden Nachrichtenmagazin FORMAT bestätigt der Sprecher Habsburgs, Reinhard Kloucek erstmals, daß Habsburg konkret über eine Kandidatur ohne die Volkspartei nachdenkt. ÖVP-intern gilt es bereits als ausgemacht, daß Habsburg nicht mehr auf der Europaliste aufscheint. Kloucek: "Wenn die ÖVP Habsburg nicht mehr aufstellt, wird es eine eigene Namensliste Habsburg geben. Als Voraussetzung für die Kandidatur genügt die Unterschrift eines EU-Abgeordneten Habsburg könnte also für sich selbst unterschreiben - oder aber 2.600 Unterstützungserklärungen innerhalb einer bestimmten Frist. Kloucek: "Wir werden es uns nicht zu leicht machen. Wenn, werden wir Unterstützungserklärungen sammeln." In der Umgebung von Habsburg werden bereits konkrete Pläne für den Wahlkampf vorbereitet. Die Kosten beziffert Kloucek mit 10 bis 15 Millionen Schilling. Sie sollen über Spenden finanziert werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT Tel. 01/217 55-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS