Nowohradsky: Schlögl versagt völlig bei der Grenzsicherung Niederösterreichs

Bayern hat kürzere EU-Außengrenze und 1/3 mehr Grenzbeamte

Niederösterreich, 20.3.1999 (NÖI) "Der Innenminister ist gefordert, endlich mehr zu einer Verbesserung der Grenzsicherheit
in Niederösterreich zu unternehmen. Bisher hat er völlig versagt:
Es gibt noch immer viel zu wenig Grenzbeamte. Von den ursprünglich versprochenen 1.100 Grenzschutzbeamten, haben wir jetzt 786. Laut Schlögl ist das genug. Daß dem nicht so ist, beweisen uns die ständig steigenden Zahlen von illegalen Grenzübertritten und der Vergleich mit anderen Ländern", erklärte LAbg. Herbert Nowohradsky.****

Nowohradsky stellte in diesem Zusammenhang einen Vergleich mit Bayern an: Niederösterreich hat eine 414 km lange EU-Außengrenze -Bayern eine 356 km lange. Während Niederösterreich lediglich 786 Grenzschutzbeamte hat, hat Bayern 1283 Beamte. Im Klartext bedeutet das: Trotz kürzerer Grenze hat Bayern um ein Drittel mehr Grenzbeamte als Niederösterreich: "Das ist ein Zustand, den wir nicht länger dulden können. Der Innenminister muß endlich handeln und dem Sicherheitsvakuum in Niederösterreich ein Ende machen."
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI