Vier Millionen Eier landen auf den Ostertischen in Wien

Brauner: "Beim Einkauf auf Qualität, im Haushalt auf die Haltbarkeit der Eier achten"

Wien, (OTS) Beinahe einer Tradition entsprechend, wird das Wiener Marktamt die Tage bis Ostern dazu nutzen, das Angebot an frischen, gekochten und gefärbten Hühnereiern besonders intensiv zu überprüfen, gab die Wiener Konsumentenstadträtin Mag. Renate Brauner gegenüber der Rathauskorrespondenz bekannt. Seit Anfang März schwärmen die rund 100 Wiener LebensmittelpolizistInnen aus, um auf Märkten oder im Handel Eier unter die Lupe zu nehmen und Proben zu ziehen. Kein leichter Job bei der stattlichen Anzahl von geschätzten vier Millionen Eier, die rund um die Osterfeiertage in vielfältigen Formen und Farben auf den Tischen der Wiener KonsumentInnen landen.

Brauner: Bereits jetzt lasse sich sagen, daß zum einen im Handel ein sorgsamer Umgang mit der empfindlichen Ware Eier, andererseits die effektive Kontrolle der Stadt für eine unterdurchschnittliche Beanstandungsrate sorgen. Diese liege im Verlauf der letzten Jahre bei unter 10 Prozent derjenigen Proben, die bei konkreten Verdachtsmomenten gezogen werden.

Konsumententips: Kühle Lagerung, Schalen müssen unversehrt sein

Im Generellen erinnern die LebensmittelexpertInnen und LebenmittelpolizistInnen daran, daß es sich bei Eiern um Lebensmittel handelt, die in den vergangenen Jahren als mögliche Salmonellenträger öfters negative Schlagzeilen gebracht haben. Um sich beim Verzehr von Eiern vor unliebsamen Erkrankungen zu schützen, geben die ExpertInnen einfache und praktische Tips:

Grundsätzlich nur frische Eier kaufen; entsprechende Hinweise über die Haltbarkeit sind auf der Verpackung. Nur diejenigen Eier kaufen, welche in der Kühlvitrine des Geschäftes liegen. Die KonsumentInnen sollen sich im übrigen nicht davor scheuen, zur Überprüfung der Eier auch geschlossene Packungen zu öffnen. Zuhause empfiehlt es sich, vor der Verarbeitung die Eier möglichst kühl zu lagern.

Beim Eierfärben Schalen nach Sprüngen absuchen

Es ist, wie Brauner betont, ein wunderschöner Brauch zur Osterzeit gekochte Hühnereier mit bunten Farben, Ornamenten und Mustern zu schmücken. Dennoch gelte es, auch beim Färben bestimmte Regeln zu beachten: Es empfiehlt sich, eher kleine dickschalige
Eier zu verwenden. Die Gefahr, daß die Schale beim Kochen und anschließendem Bemalen springt, ist dadurch vermindert. Die Schalenoberfläche soll nach Sprüngen abgesucht werden. Nur eine einwandfreie Schale bewahrt einerseits das Ei vor raschem Verderb, andererseits würde die Schale beim Kochvorgang springen. Ein Färben wäre dann nicht mehr möglich.

Da die im österreichischen Handel befindlichen Farben ausschließlich Lebensmittelfarben sind, können die durch Sprünge in der Schale gefärbten Eier absolut unbedenklich verzehrt werden. Es bestehen ebenso keine Bedenken, nach alten Hausrezepten mit Zwiebelschalen, Blütenblättern oder ähnlichen Naturstoffen Schalen einzufärben.

Gekochte Eier nur 10 Tage aufbewahren

Konsumentenschützerin Brauner: Beim Kochen sollte das Augenmerk darauf gerichtet werden, daß der Dotter nach dem Erhitzung vollkommen gestockt ist. Selbst im "kernweichen" Dotter können Salmonellen das Kochen überleben. Obwohl gekochte Eier nicht besonders rasch verderben, ist es trotzdem anzuraten, im Haushalt gefärbte Eier bis spätestens 10 Tage nach dem Kochen zu verzehren. Bei industriell gefärbten Eiern können mittels einer speziellen Koch-, und Färbetechnik Haltbarkeiten von bis zu fünf Wochen erzielt werden.

Abschließend wird hervorgehoben, daß unabhängig von den Tips und Tricks für zu Hause, Eier energetisch hochwertig sind und zusätzlich einen hohen Cholesteringehalt aufweisen. Bei Problemen etwa mit dem Cholesterinspiegel, der Galle oder der Verdauung wird zu einem eher zurückhaltenden Umgang mit Eiern anläßlich der Zusammenstellung des Osterfrühstücks angeraten. (Schluß) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS