Elisabeth-Ausstellung in der Hermesvilla

"...in einem Wald von Träumen"

Wien, (OTS) "...in einem Wald von Träumen" ist der Titel der diesjährigen Kaiserin Elisabeth-Ausstellung in der Hermesvilla im Lainzer Tiergarten , die an die mit 100.000 Besuchern sehr erfolgreiche Vorjahres-Schau "Elisabeth. Keine Thränen wird man weinen...." anschließt. Die Ausstellung ist vom 19. März bis 30 September zu sehen.****

Elisabeth selbst hatte die Hermesvilla, in der sie nach neuesten Erkenntnissen weitaus mehr Zeit verbrachte als bisher vermutet, als "Schloß der Träume" bezeichnet, in das sie sich immer wieder zurückgezogen hatte. Die Ausstellung zeichnet den Lebensweg der Kaiserin nach, stellt das gesellschaftliche und kulturelle Umfeld in Schlaglichtern dar und setzt sich besonders
mit der Persönlichkeit, dem Leben, Lieben und Leiden Elisabeths auseinander. Im "Lainzer Feenschloß" hatte die Kaiserin auch wie nirgendwo sonst Gelegenheit, sich ungestört ihren Fantasien hinzugeben. In den Gedichten, die sie schrieb, entstand eine
eigene Welt, märchenhaft und zugleich melancholisch, bevölkert von unterschiedlichen Frauenbildern, in denen sich die Verfasserin zu erkennen glaubte.

Öffnungszeiten:
o 19. bis 31. März: Dienstag bis Sonntag von 9 bis 16.30 Uhr,
o 1. April bis 30. September: Dienstag bis Sonntag von 10

bis 18 Uhr.

Eintritt: 50 Schilling, diverse Ermäßigungen. (Schluß) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK