Altwaren im Internet Tauschen, (Ver)Kaufen, Schenken

Neues Online-Service der Wiener Umweltschutzabteilung

Wien, (OTS) Auf der vom 20. bis 28. März stattfindenden Messe "Bauen.Wohnen ´99" können die BesucherInnen in der Zelthalle 26, Stand 26219, erstmals das neue Online-Service der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) in der Praxis ausprobieren: die "WienerAltwarenBörse" (WAB) im Internet
(http://service.magwien.gv.at/wab). Präsentiert wurde sie der
Öffentlichkeit am Freitag vom Leiter der MA 22, Dipl.-Ing. Helmut Löffler.

Altwaren gibt es in jedem Haushalt: Kleidung, die man nicht mehr tragen will, Schi, Tennisschläger, die durch bessere ersetzt wurden, Plattenspieler und noch vieles andere mehr liegen in
Kästen und Kommoden, im Abstellraum, im Keller oder auf dem Dachboden. Braucht man mehr Platz oder übersiedelt in eine neue Wohnung, ist Entrümpeln angesagt. Dann wandern leider immer noch viel zu viele Altwaren auf den Müll, obwohl sie eigentlich fürs Wegwerfen zu schade sind. Denn das vermeintliche Gerümpel kann von anderen oft noch verwendet werden.

Aber wie erfährt man, wer welche Altwaren braucht oder wer solche anbietet? Mit der "WienerAltwarenBörse" (WAB) im Internet, ein Online-Service der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22), gibt
es dafür nun eine praktische Möglichkeit: Unter der Online-Adresse http://service.magwien.gv.at/wab kann man Altwaren tauschen,
kaufen, verkaufen oder auch verschenken. Produkte, die man selbst nicht mehr braucht, werden dann von anderen weiter verwendet. "Das Plus für die Umwelt: Werden weniger Dinge weggeworfen, wachsen unsere Müllberge nicht mehr ganz so schnell," bringt Dipl.-Ing. Löffler die Vorteile der WAB auf den Punkt. "Werden Produkte länger genutzt, müssen weniger neue erzeugt werden. Das spart teure Energie und wertvolle Rohstoffe. Das Plus für den Konsumenten: Er spart Geld."****

Wiens Umweltstadtrat Fritz Svihalek sieht die "Wiener AltwarenBörse" als einen weiteren Beitrag der Stadt Wien zur Nachhaltigkeit: "Rohstoff-Ressourcen im Sinne der nachkommenden Generationen zu schonen, ist eine der wichtigsten Aufgaben im Umweltschutz. Intakte Produkte weiter zu verwenden, sie gegebenenfalls reparieren zu lassen oder sie zu leihen statt sie
zu kaufen, sind wichtige Beiträge, die jede einzelne Wienerin oder jeder einzelne Wiener in diesem Sinne leisten kann. Ich hoffe, daß viele von diesem Gratisangebot der Stadt Wien Gebrauch machen werden."

"WienerAltwarenBörse": - Service für Privatpersonen und Gewerbebetriebe

Die "WienerAltwarenBörse" ist ein Service für alle WienerInnen, die entsprechende Produkte anzubieten haben oder
danach suchen. Auch Wiener Gewerbebetriebe können Altwaren
anbieten oder nachfragen. Besonders interessant wird die "WienerAltwarenBörse" für Betriebe wie Altwarenhändler, Second-Hand-Läden und Kompostwerke sein. Selbstverständlich steht die Börse auch allen karitativen Einrichtungen zur Verfügung.

Die "WienerAltwarenBörse" besteht derzeit aus vier einzelnen Bausteinen: dem "AltwarenMarkt", dem "TeddyMarkt", dem "KompostMarkt" und einem "InfoMarkt".

"Altwarenmarkt" - Alles was das Herz begehrt

Das Herzstück der "WienerAltwarenBörse" ist der "AltwarenMarkt", mit Produkten vom Tennisschläger über Textilien bis hin zum Gebrauchtwagen. Hier findet man alles, was man unter Altwaren versteht, übersichtlich nach einzelnen Kategorien geordnet: z.B. Möbel, TV/Video, Werkzeug, Haushaltsgeräte, Sportgeräte, PC Hard- und Software, Handys, Bücher, Musikinstrumente, Autos und KFZ-Zubehör.

"TeddyMarkt" - speziell für Kinderwünsche

Speziell für Kinder gibt es den "TeddyMarkt" mit vielen Spielsachen, vom Plüschtier bis zum Computergame. Die einzelnen Kategorien: Kuscheltiere, Puppen, Computerspiele, Baukästen und Bausteine, Eisen- und Autobahnen, Babyspielzeug, Sportgeräte für Kinder, Krimskrams und vieles mehr.

Übrigens: Kriegsspielzeug wird im "TeddyMarkt" nicht akzeptiert!

"KompostMarkt" - ein Service für Profis

In Zusammenarbeit mit dem Kompostgüteverband Österreich (KGVÖ) wird mit dem "KompostMarkt" eine österreichweite Plattform für alle geschaffen, die Kompost in den verschiedenen Güteklassen brauchen oder anbieten, z.B. Gärtner, Landschaftsgestalter, Landwirte oder Kompostwerke.

"InfoMarkt" - Infos der "48er" zum Mistvermeiden

Im "InfoMarkt" liefert die "WienerAltwarenBörse" in Zusammenarbeit mit der "48er" (MA 48-Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark) wertvolle Informationen rund um das Thema "Mist vermeiden". Zum Beispiel wo man Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Schuhe und andere Produkte reparieren lassen kann ("Wiener Reparaturführer"). Denn eines ist klar:
Reparieren ist besser als wegwerfen.

Weiters im "InfoMarkt": Der "Wiener Verleihführer" für alle Gegenstände, die man nur wenige Male benötigt (z.B. Garten-, Heimwerkergeräte etc.) und für Gewerbebetriebe eine Liste mit allen in Wien tätigen Firmen, die Abfälle sammeln und behandeln. Das Angebot im "InfoMarkt" wird ständig erweitert, z.B. mit dem "Wiener Second-Hand-Führer".

So funktioniert die "WienerAltwarenBörse"

Wie funktioniert nun die "WienerAltwarenBörse"? Als
technische Voraussetzung für die "WienerAltwarenBörse" sind lediglich ein Computer mit Modem und ein Telefon notwendig.

Wer Altwaren besitzt, sucht, tauschen oder verschenken will, gibt das ganz einfach unter der Online-Adresse http://service.magwien.gv.at/wab mit einem Mausklick in der Börse bekannt. Eine Übersicht zeigt, welche Altwaren gerade angeboten oder gesucht werden. Wer ein passendes Angebot findet, nimmt per e-mail oder telefonisch Kontakt mit dem Anbieter auf, regelt die Details und kann meist sehr kostengünstig oder sogar gratis die Altware erwerben.

Aber auch wer über keinen Computer mit Modem verfügt, kann die "WienerAltwarenBörse" über das Misttelefon der MA 48 (546 48) und über das Servicetelefon der "die umweltberatung" - Wien (803
32 32) nutzen.(Schluß) ma

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
e-mail: mar@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK